Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Sommer, Sonne und bis zu 38 Grad, guten Morgen aus Bernau

Euch einen schönen Tag

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
> S-Bahn S2:  Bauzeitüberschreitung – ab Montag, den 16.09.2019, ca. 4:00 Uhr bis vsl. Dienstag, den 17.09.2019, ca. 01:30 Uhr SEV zwischen Buch und Zepernick <
> Veranstaltungen am Wochenende – (Beitrag) <
> S2, RE3, RB24, RE66: Bauarbeiten Brücke Zepernick – SEV am Wochenende (i) <
> Verkehr Schönow: Zufahrt zu REWE – Kreisverkehr wieder offen – über Elbestraße aus Bernau kommend <

Bernau (Barnim): Mit bis zu 38 Grad erwarten wir heute den bisher heissesten Tag des Jahres in unserer Region.

Wir hoffen, dass Ihr gut durch den Tag kommt, vielleicht zeitig Feierabend oder sogar Urlaub habt.

Anbei noch einige Durstlöscher-Tipps, denn gerade bei hohen Temperaturen ist das ausreichende Trinken besonders wichtig.

Schließlich braucht ein gesunder Erwachsener täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit. Gemeinsam mit der Ökotrophologin Bianka Schmidt und dem Helios Klinikum Berlin-Buch wollen wir Euch ein paar Tipps, Infos und Rezepte mit auf den Weg geben.

„Infused Water“: Der beste Durstlöscher des Sommers

Wasser aus der Leitung plus Geschmack aus dem Garten mit Obst, Gemüse und Kräutern – am besten in Kombination und wie es individuell gefällt: Infused Water ist wunderbar erfrischend und optisch ansprechend!

Was macht Wasser im Körper des Menschen? Wasser ist der quantitativ wichtigste Bestandteil im menschlichen Körper und für lebensnotwendige Prozesse unverzichtbar. Erwachsene haben einen Wasseranteil von 50 bis 60 Prozent, Säuglinge von 70 Prozent.

Über die Nieren, beim Atmen und Schwitzen geht Wasser verloren. Schon ein Flüssigkeitsverlust von drei Prozent führt zu körperlichen und geistigen Leistungseinschränkungen. Deshalb sollte man immer auf eine ausreichende Wasseraufnahme achten.

Welche Trinkmenge ist optimal?

Bei Abnahme des Gesamtkörperwassers um 0,5 Prozent entsteht ein Durstgefühl. Das nimmt mit sinkendem Wassergehalt zu. Tritt es ein, zeigt es bereits eine negative Bilanz. Fazit: nicht erst bei Durstgefühl trinken, sondern regelmäßig zu jeder Mahlzeit und besonders an heißen Sommertagen auch zwischendurch. Ein gesunder Erwachsener braucht täglich zirka 1,5 bis 2 Liter, bei großer Hitze, bestimmten Krankheiten, Sport oder körperlich anstrengender Arbeit gerne mehr.

Die Ökotrophologin empfiehlt: Am besten sind Getränke, die keine oder wenige Kalorien haben. „Wenn Sie pures Wasser geschmacklich sowie optisch nicht überzeugt, kann man dies mit frischen Früchten, Kräutern und Gemüse aufpeppen. So werden Kalorien und Zucker gespart, aber Vitamine aufgenommen“, empfiehlt Bianka Schmidt, Ökotrophologin und Diätassistentin im Helios Klinikum Berlin-Buch. „Trinken ist wichtig, aber bitte ohne Zucker“, so Schmidt.

Und so geht Infused Water

Wasser und frische Zutaten in eine Karaffe geben und (je nach Bedarf bis zu einigen Stunden) im Kühlschrank ziehen lassen. Je länger, desto aromatischer wird es. Das Wasser kann aber auch sofort getrunken werden. Vorgaben, welche und wie viele Früchte verwendet werden, gibt es nicht. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Unsere Favoriten

  • Früchte: Zitrusfrüchte, Beeren, Melone, Äpfel, tropische Früchte
  • Gemüse: Fenchel, Salatgurke
  • Kräuter & Gewürze: Minze, Zitronenmelisse, Basilikum, Ingwer, Rosmarin, Lavendel, Thymian, Petersilie, Estragon, Salbei

Gut zu wissen: Wenn Sie das zubereitete Wasser am Tag nicht vollständig trinken, können Sie aus dem Rest Eiswürfel machen. Passt gut zum Aufpeppen anderer Getränke.

Die Top-Five-Rezepturen der Ökotrophologin Bianka Schmidt

Melonen-Limetten-Minz-Gurken-Wasser

  • Wasser
  • Wassermelone, geschnitten
  • Limette, gepresst oder in Scheiben geschnitten
  • Frische Minzblätter
  • Gurke, in Scheiben geschnitten

Erdbeer-Ananas-Apfel-Wasser

  • Wasser
  • Erdbeeren, geschnitten
  • Ananas, geschnitten
  • Apfel, geschnitten

Kirsch-Zitronen-Wasser

  • Wasser
  • Frische Kirschen, entsteint
  • Zitrone, gepresst oder in Scheiben geschnitten

Erdbeer-Orangen-Minz-Wasser

  • Wasser
  • Erdbeeren
  • Orangen, in Scheiben geschnitten
  • Frische Minzblätter

Gurken-Zitronen-Basilikum-Wasser

  • Wasser
  • Gurke, in Scheiben geschnitten
  • Zitrone, gepresst oder  in Scheiben geschnitten
  • Frische Basilikumblätter

Verwendete Quellen: Helios Klinikum Berlin-Buch/ Susanne Hansch

Verkehr

Regionalbahn: Bis Montag, 8. Juli, 2.45 Uhr Zugausfall und Ersatzverkehr zwischen Bernau und Berlin Hbf. Bis Sonntag, den 7. Juli, entfallen ganztägig die Züge zwischen Bernau und Bahnhof Lichtenberg. Hier fahren Ersatzbusse im SEV.

Straßenarbeiten in Ladeburg: In dieser Woche finden Straßenarbeiten im Grenzweg und dem Feldweg in Ladeburg sowie in Alt-Bernau im unbefestigten Teil der Rollenhagenstraße und im Rutenfeldweg statt.

Während der Arbeiten kommt es zu Einschränkungen für den Verkehr und die Erreichbarkeit der Grundstücke. Die Stadtverwaltung bittet schon vorab um Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

Radweg Wullwinkel Biesenthal: Seit Montag Montag haben die Bauarbeiten an der Fahrbahn sowie an der Mittelinsel begonnen. Hierfür musste die L200 voll im Bereich der Baustelle gesperrt werden.

Im  Bereich des Sydower Fließes wird ab der 28. KW zudem mit den Rammarbeiten für die geplante Radwegebrücke begonnen. Für diese Arbeiten wird die L 200 zwischen Abzweig Danewitz und Biesenthal in der Zeit vom 24.06.2019 8:00 Uhr bis 04.08.2019 16:00 Uhr planmäßig voll gesperrt.

Eine Umleitung über die L 294 Richtung Biesenthal und dann weiterführend über die L 29 ist ausgeschildert.

In eigener Sache (Bernau LIVE)

Unser Büro ist in dieser Woche nicht besetzt. Wie Ihr vielleicht wisst, liegt unser Büro im Büroturm der Bahnhofs-Passage Bernau. Auch wenn wir hier einen wundervollen Ausblick auf unser Bernau genießen, so ist die doppelte Glasfassade bei diesem Wetter nicht ganz optimal. Schnell erreichen die Temperaturen im Innern 42 Grad und mehr – definitiv zu warm für Mensch und Technik.

Waldbrandgefahrenstufe 5

Dieser Tage läuft der Sommer zur Höchstform auf. Viel Sonne, Temperaturen von bis zu 36 Grad und Regen ist nicht in Sicht.

Was für viele allerbestes Ferien- und Badewetter bedeutet, birgt für unsere Wälder eine sehr große Gefahr. Denn der kleinste Funke kann ausreichen um einen Waldbrand auszulösen.

In diesem Jahr brannte es es bereits mehrfach und auch aktuell stehen große Waldflächen in Brand. So etwa 100 ha in der Lieberoser Heide.

Aufgrund der aktuellen Wetterlage wurde im gesamten Barnim die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5 ausgerufen. 

Daher ist der Umgang mit offenem Feuer, das Rauchen oder das Befahren von Wäldern strikt verboten!!! In Anbetracht der extrem hohen Brandgefahr sollte alles unterlassen werden, was zu einem Brand im Wald und in der Feldflur führen könnte. Menschliches Handeln verursacht mehr als 90 Prozent aller Waldbrände mit bis zu 99 Prozent der Waldbrandschadflächen, so das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg.

Die gebotenen Vorsichtsmaßnahmen sind unbedingt einzuhalten. Ordnungswidrigkeiten können gemäß Waldgesetz (Vorschrift § 23) mit einer Geldbuße bis zu 20.000 Euro geahndet werden.

  • Rauchen im Wald/Waldnähe und in der Feldflur unterlassen!
  • Unabhängig von der Waldbrandgefahr ist es in Brandenburg das ganze Jahr über verboten im Wald und in einem Abstand von weniger als 50 m vom Waldrand entfernt ein Feuer anzuzünden oder zu rauchen. Dazu gehört auch das Grillen an Seeufern in Waldnähe (§ 23 (1) LWaldG).
  • Keine glimmenden Zigaretten aus dem Auto werfen!
  • Das Befahren der Wälder mit Kraftfahrzeugen ist unabhängig von der Waldbrandgefahr grundsätzlich verboten
  • Meldet bitte alle bemerkten Brände unverzüglich der Feuerwehr (Notruf 112) oder der Polizei (Notruf 110).

Euch nen schönen Sommertag und lasst es Euch nicht zu warm werden.

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige