Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

AhrensfeldeBarnimBernauNachrichtenPolizei

Barnim: Autos in Seefeld aufgebrochen – PKW in Ahrensfelde gestohlen

Polizeidirektion Ost

Bernau – Widerstand geleistet

Am Abend des 06.03.2018 wurden Polizisten in die Bahnhofspassage an der Börnicker Chaussee gerufen. Dort hatte ein Mann versucht, Zigaretten von Passanten zu erbetteln. Als diese ihm das Gewünschte nicht geben konnten, wurde er aggressiv, schlug zu und begann zu spucken. Die Beamten griffen den Wüterich und mussten sich ebenfalls körperlicher Attacken erwehren. Verletzt wurde dabei jedoch niemand. Zur Verhinderung weiterer Straftaten kam der 23-Jährige in polizeilichen Gewahrsam. Wie sich herausstellte, ist der junge Mann bereits bekannt und die Staatsanwaltschaft in Hannover bekundete lebhaftes Interesse an ihm. Kriminalisten der Inspektion Barnim haben sich des Falles angenommen.

Anzeige

Ahrensfelde – PKW verschwunden

Von einem Grundstück in der Herderstraße stahlen noch Unbekannte am frühen Morgen des 07.03.2018 einen Renault Megane mit dem amtlichen Kennzeichen BAR-DS 162. Der Wert des Autos wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Seefeld – Autos aufgebrochen

Am Morgen des 07.03.2018 wurde der Polizei ein versuchter Autodiebstahl angezeigt. Die Täter hatten eine der Scheiben eines in der Krummenseer Chaussee abgestellten Fiats zerstört und versucht, das Fahrzeug zu starten. Dies gelang jedoch nicht.

Gegen Mittag wurde aus derselben Straße ein Einbruch in einen Renault Clio gemeldet. Die Diebe hatten es offenbar auf die Armatureneinrichtung des Wagens abgesehen. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun in beiden Fällen und prüfen dabei auch, ob die taten im Zusammenhang stehen.

BAB11 bei Lanke – Gegen Sattelzugmaschine geschleudert

Der Fahrer eines VW Transporters fuhr am Mittwochmorgen auf der BAB11 in Richtung Berlin. Gegen 5.20 Uhr geriet sein Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Lanke und Wandlitz ins Schleudern und stieß mit einer Sattelzugmaschine zusammen. Dabei wurde niemand verletzt. Der Sachschaden summierte sich auf ca. 15.000 Euro.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: