Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Großbrand in Schönerlinde – bis zu 100 Kamerad*innen etwa 5 Std. im Einsatz

Waren zwei Jugendliche für den Brand verantwortlich?

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
16:25 Uhr: Verkehrsunfall A10 – Potsdam – AS Hohenschönhausen
Verkehr A11: AS Joachimsthal in Richtung AD Kreuz Uckermark bis 28.10. gesperrt
Verkehr A10: 16./17.10., von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr, ist die A10 zwischen Dreieck Pankow und Mühlenbeck in beiden Richtungen gesperrt.
Verkehr A114: AS Bucher Straße in jeder Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen 
Wetter am Mittwoch: Teils dichter Nebel, Regen, bis zu 14 Grad

Schönerlinde (Barnim): Für einen Großeinsatz zahlreicher Feuerwehren sorgte am gestrigen Montagnachmittag ein Brand in Schönerlinde.

Gegen 17.40 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Wandlitz zu einem Betriebsgelände an der Schönerlinder Bahnhofsstraße gerufen. Vor Ort standen etwa 60-70 Schrott-Fahrzeuge in Vollbrand. Zum “Glück” handelte es sich hierbei um Fahrzeuge, die aus einer Schrottpresse kommend, teils aufgestapelt waren.

Nachdem erste Feuerwehren der Ortschaften Schönerlinde, Schönwalde, Wandlitz und Basdorf eintrafen, folgten u.a. Wehren aus Berlin, so etwa aus Buch, Buchholz, BF Pankow oder der C-Dienst Pankow. Letztere wurden nachgefordert, da immer mehr Anrufer einen Großbrand meldeten.

Von mehreren Punkten wurde dann mit den umfangreichen Löscharbeiten begonnen. Unter Atemschutz und mit Hilfe von Hochdruckschaum versuchte man mit bis zu 100 Einsatzkräften gegen die Flammen anzukommen. Keine leichte Aufgabe für die zahlreichen Kamerad*innen und Kameraden, denn das Gelände war teils sehr voll, verwinkelt und wetterbedingt waren es weit mehr als 30 Grad schwüle Außentemperatur.

Nachdem die Berliner Feuerwehren von Einsatzort abrücken mussten, hier gab es wohl bürokratische Unstimmigkeiten mit dem Landkreis Barnim, wurden weitere Wehren aus der Barnimer Region nachgefordert, so zum Beispiel aus Mühlenbeck.

Quelle: Feuerwehr Schönwalde

Wie uns der stellvertretende Gemeindewehrführer der Feuerwehr Wandlitz, Marcus Funk, mitteilte, konnte der Einsatz gegen 22.45 Uhr beendet werden. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf etwa 50.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen könnten zwei Jugendliche die Ursache gesetzt haben. Die 15 und 16 Jahre alten Jungen haben sich nun der Kriminalpolizei zu erklären.

Quelle: Feuerwehr Schönwalde
Quelle: Feuerwehr Schönwalde
Quelle: Feuerwehr Schönwalde
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige