Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Barnim: Kurzes Unwetter sorgte für Chaos in Biesenthal

Hagel, Regen, Sturm

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Hinweis: Verdacht auf Kontakt mit Coronavirus in Bernauer Praxis NICHT bestätigt! Alle Infos
Schönow: Die Mittelstraße ist bis Freitag, den 28. Februar in Höhe der Hausnummer 20 voll gesperrt.
Wetter am Donnerstag: Meist dicke Wolken, später etwas Sonne möglich bei bis zu 6 Grad
Bernau LIVE Beitragsübersicht
  • Bäume ungefallen
  • Telefonleitungen am Boden
  • Starker Hagel

Biesenthal (Barnim): Zu einem teils schweren Unwetter kam es gegen 17.15 Uhr u.a. in Biesenthal.

Innerhalb von Minuten zog es sich zu und sorgte für allerhand Chaos rund um den Großen Wukensee. Dicke Hagelkörner ließen Grundstücke teilweise wie im Winter aussehen, ein schwerer Sturm legte Bäume um und riss Telefonleitungen nieder oder Straßen wurden überflutet.

Im Strandbad Wukensee flogen Stühle umher, ein großer Baum kippte um und ein Gebäude wurde durch den Starkregen unter Wasser gesetzt.

Nach wenigen Minuten war der Spuk vorbei und die Feuerwehr Biesenthal machte sich an die ersten Aufräumarbeiten. So etwa in der Akazienallee, wo einige Bäume dem Wetter nicht stand hielten.

So schnell wie das Unwetter kam, so schnell verzog es auch wieder. Momentan scheint die Sonne etwas und lässt auf einen schönen Freitagabend hoffen.

Nachtrag um 20 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst hat soeben eine amtliche Warnung vor heftigem Gewitter und Starkregen für unsere Region herausgegeben!

Fotos: Bernau LIVE

 

Schon gelesen?
Unterschlagung an der Tankstelle in Biesenthal - Polizei bittet um Mithilfe
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.