Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltungstipp: Bernauer Lichterglanz – täglich ab etwa 17 Uhr – Info
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Montag: Meist wolkig, später hier und da etwas Sonne bei bis zu 2 Grad

Lok Bernau: Ambitionierte RheinStars gastieren in Bernau

Livestream am Samstag ab 18:35 Uhr

Bernau / Barnim: Mit einem Heimspiel-Doppelpack in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB startet das Team von LOK BERNAU in den Dezember.

Den Auftakt dafür macht das Duell gegen die RheinStars Köln an diesem Samstag (5. Dezember, Spielbeginn 19.00 Uhr). Die Spiele in der ProB finden weiterhin ohne Zuschauer statt. LOK überträgt das Heimspiel für alle Fans aus der Erich-Wünsch-Halle wieder in einem kostenfreien Livestream.

Nach einem Jahr Abstinenz haben die RheinStars Köln im Frühjahr als Meister der Regionalliga West den direkten Wiederaufstieg geschafft. Zwischen 2015 und 2018 spielten die Kölner bereits in der ProA – stets das Ziel fest im Blick, wieder in die Bundesliga zurückzukehren.

Anzeige  

An diesen Ambitionen hat sich beim Blick auf den Kader nichts verändert. Das Team der RheinStars ist mit geballter Basketballerfahrung aus der ersten und zweiten Liga gespickt. Kölns Trainer Johannes Strasser (ehemaliger Bundesliga- und Nationalspieler) kann auf einen tief besetzten Kader setzen, wo durch die Bank fast jeder Spieler zweistellig punkten kann. Derzeit stechen neben Tibor Taras (16,8 Punkte pro Spiel) auch Vincent Golson (16,3 P.), Viktor Frankl-Maus (13,3 P.) und Yannik Kneesch (12,8 P.) heraus. Prominentestes Gesicht bei den Kölnern ist der ehemalige Bundesliga-Profi Andrej Mangold, der vielen durch seine TV-Auftritte als Bachelor bekannt sein durfte. Mangold spielte auch im letzten Jahr schon für die RheinStars und gab vor zwei Wochen ein starkes Saisondebüt.

Die Brandenburger Korbjäger von LOK BERNAU erwartet auf dem Feld also alles andere als ein „typischer Aufsteiger“, was auch die bisherigen Saisonergebnisse eindrucksvoll belegen. Köln hat alle seine bisherigen vier Spiele gewonnen, steht in der Tabelle der ProB Nord ungeschlagen hinter den favorisierten VfL AstroStars Bochum.

LOK-Coach- René Schilling: „Wir werden viele Dinge besser machen müssen, um am Samstag gegen Köln eine echte Chance zu haben. Aktuell suchen wir noch immer unseren Rhythmus. Ich hoffe, dass Dan Oppland und Till Isemann wieder dabei sein und uns helfen können.“

Livestream aus der Erich-Wünsch-Halle ab 18.35 Uhr

Trotz Zuschauerverbot in der Halle, können alle Bernauer Fans das Spiel am Samstag live mitverfolgen. LOK BERNAU bietet wieder einen kostenfreien Livestream bei YouTube, Sportdeutschland.TV und Facebook. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr. Die Übertragung wird von den LOK-Experten Marco Bulla und Jan Heide kommentiert. Bereits ab 18.35 Uhr werden die Beiden mit ihrer Vorberichterstattung zum Spiel auf Sendung sein.

Livestream-Links: YouTube  | Facebook |  Sportdeutschland.TV

Redaktion: Ricardo Steinicke / Lok Bernau

Kürzliche Beiträge

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"