Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Intern: Bernau LIVE zieht um – Einschränkungen vom 12.-16. April. Beitrag
Barnim: Inzidenz-Notbremse mit dem 13. April aufgehoben. Beitrag
Corona-Testzentrum Bernau: Ab Montag, den 12. April nun auch in Lobetal – Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 22.03.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Mittwoch: Nach leichtem Nachtfrost Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 9 Grad

Fahrplanwechsel: BBG erweitert Angebot in Bernau und Panketal

Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020

Bernau / Barnim: Kalt und Grau war es am heutigen Mittag auf dem Bahnhofsvorplatz in Bernau, als die Barnimer Busgesellschaft (BBG) zum Gespräch einlud.

Grund hierfür war die Ankündigung zahlreicher Neuerungen zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 in Bernau bei Berlin und der Gemeinde Panketal. Neben einigen Änderungen in der Linienführung und neuen Anbindungen können sich Fahrgäste u.a. auf zusätzliche Fahrten, längere Betriebszeiten oder einen „Kiez-Bus“ freuen.

Mit den neuen Maßnahmen verfolgen die Stadt Bernau und die BBG ihren Plan, den Personennahverkehr weiterhin auszubauen und ihn attraktiver werden zu lassen. Mit dem Ausbau und den erweiterten Angeboten soll auch auf den stetigen Zuwachs an Einwohnern in und um Bernau reagiert werden. Für die kommenden Jahre ist zudem eine Verdopplung der Buslinien sowie der Ausbau von Spätlinien in die jeweiligen Ortsteile geplant.

Anzeige  

Wie Bürgermeister André Stahl vor Ort mitteilte ist man gerade dabei, zahlreiche Bushaltestellen neu zu errichten, allein im kommenden Jahr werden es 37 sein. Zudem setze man alles daran, einen leistungsfähigeren und vor allem attraktiveren öffentlichen Personennahverkehr zu ermöglichen. Nach Angaben der Stadtoberhauptes soll so zum Beispiel vermieden werden, dass Zweitfahrzeuge den Innenstadtverkehr unnötig belasten.

Auch die BBG stellt sich hier auf einen Zuwachs im ÖPNV ein. So plane man die Erweiterung des Betriebshofes in Bernau Rehberge sowie eine große Instandhaltungshalle in Bernau – Albertshof. Wie BBG Geschäftsführer Frank Wruck heute informierte, sollen zudem 10 neue Busse den Fahrzeugbestand in unserer Region bereichern. Die Barnimer Busgesellschaft investiert somit  insgesamt etwa 3,7 Millionen Euro.

Änderungen und Neuerungen im Bereich Bernau und Panketal

Linie  868, 869, 870, 871, 877, 892, 900

Übersicht

Mit dem kommenden Fahrplanwechsel zum 13. Dezember 2020 werden einige Linien der Barnimer Busgesellschaft im Bereich Bernau / Panketal grundlegend überarbeitet und so angepasst, dass ein deutliches Mehrangebot für Fahrgäste entsteht.

Über den neuen Linienverlauf der Linie 870 werden die Wohngebiete Lindow, Puschkinviertel und Panke-Park an den S-Bahnhof Bernau angeschlossen. Dies ermöglicht eine einfachere Linienführung für die Linie 869, die dann zwischen S-Bernau / Bahnhofs-Passage und Lobetal verkehrt. Die Haltestellen „Neues Krankenhaus“, „Sachtelebenstraße“ und „Puschkinstraße“ entfallen dabei.

Außerdem führt die Linie 870 nicht mehr zur Carl-Friedrich-Benz-Straße. Dieses Gebiet soll durch neue Haltestellen auf der Schönower Chaussee im Verlauf der Linie 900 erschlossen werden, die dann zwischen S-Bernau und S-Zepernick stündlich verkehren soll. Die neue Linienführung über die Haltestellen „Karlstraße“, „Gemeindezentrum“, „Zepernicker Straße“, „Kirche“ und „Kindergarten“ ermöglicht es, die Linie 868 ganztägig über Stern und Goethestraße verkehren zu lassen. Die am S-Bahnhof Zepernick ankommende Linie 868 wird mit weiterführenden Linien verknüpft, sodass die Wendefahrten über die Haltestelle Poststraße entfallen können.

Zusätzlich wird das Wohngebiet am Genfer Platz besser mit ÖPNV Leistungen versorgt. Hierzu wird die „Kiezbus-Linie“ (871) angeboten, die stündlich verkehrt. Weiterhin wird der derzeitige Ringverkehr der Linie 892 aufgelöst und die Linie zwischen S-Bernau und Schwanebeck, Schule mit einer identischen Hin- und Rückrichtung verkehren.

Änderungen im Detail zum 13.12.2020

Linie 867
Die Linie verkehrt zukünftig am Wochenende länger. Zwei zusätzliche Fahrten starten um 19:45 und 20 45 Uhr vom S-Bahnhof Zepernick über das Musikerviertel und enden wieder am S Bahnhof Zepernick.

Linie 868
Die Anbindung der Haltestellen Schönow, Kindergarten; Gemeindezentrum; Zepernicker Straße und Karlstraße erfolgt zukünftig durch die Linie 900. Daher verkehrt die Linie 868 im bekannten 20-Minuten Takt grundsätzlich über die Haltestellen Stern und Goethestraße. Am S-Bahnhof Zepernick ist diese Linie mit den Linien 867, 891 und 900 verknüpft, die Wendestelle „Poststraße“ entfällt. Die Betriebszeiten dieser Linie werden durch zusätzliche Fahrten verlängert und an Samstagen, sowie Sonn- und Feiertagen durch zusätzliche Fahrten zwischen Bernau, Süd und S-Bahnhof Bernau ausgebaut.

Linie 869
Die Wohngebiete Lindow und Puschkinviertel werden zukünftig durch die Linie 870 bedient – dies ermöglicht eine Begradigung des Linienverlaufes. Die Linie 869 beginnt und endet zukünftig an der Bahnhofs-Passage Bernau und verkehrt über S-Bahnhof Krankenhaus, Rollberg nach Ladeburg bzw. Lobetal. Bitte beachten Sie, dass die Linie in Vorbereitung auf den Ausbau des Ladeburger Dreiecks die Haltestelle „Neues Krankenhaus“ nicht mehr anfahren wird. Fahrgäste, die den Klinikstandort erreichen möchten, nutzen bitte die Haltestelle „Krankenhaus“.

Die Linie verkehrt zukünftig länger. Montags bis freitags verkehrt derzeit die letzte Fahrt bereits um 19:00 Uhr nach Lobetal. Ab Fahrplanwechsel werden zwei zusätzliche Fahrten um 20:00 und 21:00 Uhr nach Lobetal angeboten. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen verkehrt zusätzlich 20:00 Uhr eine Fahrt nach Lobetal und zurück.

Linie 870
Die seit Dezember 2019 verkehrende Linie 870 erfährt grundlegende Änderungen im Linienverlauf. Zukünftig soll die Linie die Wohngebiete Lindow, Puschkinviertel und Panke-Park an den S-Bahnhof Bernau anbinden. Die Wohngebiete Puschkinviertel und Pank-Panke werden durch einen 20-/ 40 Minutentakt erschlossen. Das Wohngebiet Lindow wird in einem Stundentakt angefahren.

Die Linie verkehrt auch an Samstagen; Sonn- und Feiertagen in den Wohngebieten Puschkinviertel und Panke-Park.

Bitte beachten Sie, dass die Linie 870 nicht mehr zur Carl-Friedrich-Benz-Straße verkehrt. Fahrgäste mit Reiseziel Wasserturm, Werner von Siemens Str. oder Carl-Friedrich-Benz-Str. nutzen bitte die Linie 894 (Wasserturm; W.-v.-Siemens-Str.) bzw. die ebenfalls aufgewertete Linie 900.

Linie 871
Durch Verlängerungen von Fahrten der Linie 900 über die Wendestelle Schwanebeck, Schule hinaus, bieten wir ab Fahrplanwechsel eine zusätzliche Anbindung des Wohngebietes rund um den Genfer Platz an. Die Haltestellen Schwanebeck, Dorf, Neue Kärntner Straße, Zillertaler Straße, Genfer Platz und Thuner Straße (neu) werden durch die neue Linie 871 im gegenläufigen Ringverkehr angebunden. Die Linie verkehrt zu jeder geraden Stunde über den Genfer Platz zur Kärntner Straße und zurück zur Wendestelle Schwanebeck, Schule. Zu ungerader Stunde werden die Haltestellen aus anderer Richtung angefahren. Die Fahrzeuge wechseln an der Haltestelle Schwanebeck, Schule die Liniennummer und verkehren als Linie 900 weiter zum S-Bahnhof Zepernick und weiter zum S-Bahnhof Bernau. Ein Umstieg ist nicht notwendig.

Linie 891
Die Anbindung des Ortsteils Eichwerder erfolgt zukünftig durch einen Stundentakt. Die entsprechenden Fahrten verkehren zwischen S-Zepernick und Bernau, Wohnpark Friedenstal. Hierzu werden Fahrten der Linie 868, die aus Bernau am S-Bahnhof Zepernick ankommen verlängert und verkehren als Linie 891 weiter bis zur Haltestelle Wohnpark Friedenstal. Hierbei werden die Haltestellen Zepernick, Kirche, Bernauer Straße, Malzmühle, Bernau Elbestraße und Newastraße angefahren. Ein Umstieg zur Stadtlinie 868 ist beispielsweise an der Haltestelle Elbestraße möglich.

Linie 892
Die Linie verbindet den S-Bahnhof Bernau mit den Ortsteilen Birkholz, Birkholzaue und dem Schulstandort Schwanebeck. Die Fahrgastnachfrage der derzeit noch als Ringverkehr verkehrenden Linie erreichte bisher leider nur ein konstant niedriges Niveau. Ab Fahrplanwechsel verkehrt die Linie auf einem identischen Linienweg für den Hin- als auch Rückweg. Wir erhoffen uns eine stärkere Nachfrage und bessere Auslastung der Linie.

Linie 900
Die Linie 900 verkehrt zukünftig nicht nur zwischen S-Bahnhof Zepernick und Schwanebeck, Schule. Der Linienverlauf wird über den S-Bahnhof Zepernick hinaus verlängert. Im Stundentakt verkehrt die Linie dann über Schönow und die Schönower Chaussee zum S-Bahnhof Bernau. Neue Haltestellen befinden sich in Höhe des Gewerbegebietes Potsdamer Str. Edelweißstraße und Weinbergstraße. Die Linie verkehrt im Stundentakt auch am Wochenende. Zusätzlich wird der Takt zwischen S-Zepernick und Schwanebeck, Schule verdichtet.

In den kommenden Wochen kann es hier und da noch zu einigen Optimierungen und Nachbesserungen kommen.

Grafiken mit allen Änderungen im PDF Format

Links und weitere Informationen findet Ihr auf den Seiten der BBG.

BBG Bernau, Bernau LIVE

BBG Bernau, Bernau LIVE

Verwendete Quellen: Barnimer Busgesellschaft BBG / Titelbild: Bernau LIVE – Frank Wruck, GF BBG und Bürgermeister André Stahl

Kürzliche Beiträge

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"