Redaktion Bernau LIVE

BarnimBiesenthalMenschenNachrichtenSozialesVeranstaltungen - WochenendeVideo

DEPORTATION CLASS – Blick hinter Abschiebevollstreckungen

Kulturbahnhof Biesenthal, 28.11. - 19 Uhr

Biesenthal (Barnim): Kaum ein Thema beschäftigt uns und unsere Politik mehr als die Thematik Asyl, Flüchtlinge oder deren Abschiebung.

Ein Punkt von dem Aussenstehende kaum etwas mitbekommen oder sich Gedanken darüber machen, ist die Abschiebung von Asylbewerbern aus Deutschland. “Sie kommen in der Nacht, sie reißen Familien aus dem Schlaf und setzen sie in ein Flugzeug: Sogenannte Zuführkommandos von Polizei und Ausländerbehörden haben im vergangenen Jahr 25.000 Asylbewerber aus Deutschland abgeschoben”, so die Macher der Dokumentation.

Anzeige

Ein präzises, nüchternes Bild dieser nächtlichen Abschiebungen zeigt der mehrmals ausgezeichnete Dokumentarfilm “DEPORTATION CLASS” von Carsten Rau und Hauke Wendler, über den nach der Vorführung am 29. November im Kulturbahnhof Biesenthal gesprochen und diskutiert werden soll.

“Was bedeutet eine Abschiebung eigentlich? Und was macht sie mit den Männern, Frauen und Kindern, die abgeschoben werden?

Der 85-minütige, preisgekrönte Dokumentarfilm DEPORTATION CLASS zeichnet ein umfassendes Bild dieser staatlichen Zwangsmaßnahmen: Von der Planung einer Sammelabschiebung über den nächtlichen Großeinsatz in den Unterkünften der Asylbewerber bis zu ihrer Ankunft im Heimatland und der Frage, was die Menschen dort erwartet.

Erstmals hatten die Regisseure Carsten Rau und Hauke Wendler, die zu diesem Thema bereits den mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm ‘Wadim’ realisierten, die Möglichkeit, eine Sammelabschiebung zu filmen. Dabei wurden 200 Asylbewerber nach Albanien ausgeflogen: Bewegende, teils schockierende Bilder, die in Deutschland so noch nicht zu sehen waren.

 

Der Dokumentarfilm DEPORTATION CLASS zeichnet aber nicht nur ein präzises, nüchternes Bild dieser nächtlichen Abschiebungen. Der Film gibt auch denjenigen ein Gesicht, eine Stimme und damit ihre Würde zurück, die in den Fernsehnachrichten nicht zu Wort kommen: Menschen wie Gezim, der in Deutschland auf eine bessere Zukunft für seine Kinder hoffte und ohnmächtig zusehen muss, wie sein Traum zerplatzt. Oder die Familie von Elidor und Angjela, die vor der Blutrache flüchten musste und nach der Abschiebung in Albanien ins Bodenlose stürzt.” Quelle: DEPORTATION CLASS

Termin: Am 28. November 2017 um 19 Uhr im Kulturbahnhof Biesenthal. Es wird Getränke und kleine Snacks geben. Der Eintritt ist frei.

(Foto: PIER 53 Filmproduktion – Carsten Rau und Hauke Wendler GbR)

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Bahnhofs-Passage Bernau - Verkaufsoffener Sonntag
Tags

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: