Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Unfall: Sattelzug fuhr in Streufahrzeug + Räuberischer Diebstahl

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
16:25 Uhr: Verkehrsunfall A10 – Potsdam – AS Hohenschönhausen
Verkehr A11: AS Joachimsthal in Richtung AD Kreuz Uckermark bis 28.10. gesperrt
Verkehr A10: 16./17.10., von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr, ist die A10 zwischen Dreieck Pankow und Mühlenbeck in beiden Richtungen gesperrt.
Verkehr A114: AS Bucher Straße in jeder Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen 
Wetter am Mittwoch: Teils dichter Nebel, Regen, bis zu 14 Grad

Bernau: Zu einem schweren Unfall kam es am gestrigen Nachmittag auf der BAB10 als ein Sattelzug auf ein Streufahrzeug auffuhr in dessen Folge beide Fahrer schwer verletzt wurden und die Autobahn teils bis Mitternacht gesperrt war.

In Schönwalde wurden 3 Männer beim Diebstahl erwischt und zeigten sich bei der Flucht ziemlich rabiat. Alle Details in den folgenden Meldungen der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim:

BAB10, zw. AS Berlin-Hellersdorf und Berlin-Marzahn – Unfall mit zwei schwerverletzten Personen

Ein Streufahrzeug war am Nachmittag des 17. Januar auf der BAB 10 in Richtung Hamburg unterwegs gewesen und befand sich gegen 16.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Berlin-Hellersdorf und Berlin-Marzahn. Aus bisher ungeklärter Ursache prallte zu diesem Zeitpunkt eine Sattelzugmaschine in das Heck des Streufahrzeuges. Der LKW, welcher Streusalz geladen hatte, kippte auf die Seite. Der Sattelauflieger war mit Gerüstteilen beladen gewesen.

Beide Fahrer wurden in ihren Fahrzeugkabinen eingeklemmt und mussten durch Kameraden der Feuerwehr geborgen werden. Anschließend wurden sie mit schweren Verletzungen durch Rettungsfahrzeuge in das Unfallkrankenhaus Berlin gebracht.

Das Streusalz hatte sich über alle Fahrspuren verteilt. Beide LKW mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt geschätzte 350.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Beräumung der Unfallstelle war die BAB 10 in Richtung Norden bis nach Mitternacht voll gesperrt. Die wartenden Fahrzeuge wurden von der Polizei zur Anschlussstelle Berlin Hellersdorf zurückgeführt.

Wandlitz – Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet

Am 17.01.2017, gegen 12:30 Uhr, erschienen drei Männer in einem Verbrauchermarkt in der Hauptstraße von Schönwalde. Ein Mitglied des Trios verwickelte das anwesende Personal in ein Gespräch, während einer seiner Komplizen mehrere Schachteln Zigaretten an sich nahm und dabei vom Dritten im Bunde gedeckt wurde. Doch bemerkte ein Angestellter den Vorgang und wollte das Treiben unterbinden. In der Folge wurde er aber zur Seite gestoßen und die Männer verließen den Verkaufsraum. Sie flüchteten mit einem PKW Renault in Richtung Schönerlinde. Eine Nahbereichsfahndung blieb erfolglos.

Nun übernehmen Kriminalisten der Inspektion Barnim die weiteren Ermittlungen zu den Tätern.

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige