Eberswalde: Sozialarbeiter*in (w/m/d) im Projekt Respekt Coaches

Stellenangebot

Werden Sie Teil unseres Teams, das Menschen ein würdevolles Leben und Gemeinschaft ermöglicht.

An unseren Standorten in Berlin-Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt engagieren wir uns für Menschen, die auf Unterstützung und Begleitung angewiesen sind und bilden in vielen sozialen Berufen aus. Wir, das sind 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Wir gehören zur großen Gemeinschaft der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, einem der größten diakonischen Verbünde.

Wir freuen uns auf Sie. Herzlich willkommen!

Wir betreiben in den Landkreisen Barnim und Oberhavel den Jugendmigrationsdienst, weitere Beratungsstellen und Gemeinschaftsunterkünfte im Migrationsbereich. Zur Vervollständigung unseres Team suchen wir ab sofort im Projekt Respekt Coaches zur Primärprävention an Schulen und im Gemeinwesen eine/-n

Sozialarbeiter*in (w/m/d)  

mit 20 Wochenstunden vorerst befristet bis zum 31.12.2021 mit Aussicht auf Weiterbeschäftigung

Ihre Aufgaben sind:

  • als verbindende/-r Beziehungsgestalter/-in zwischen Schülern/-innen, Lehrern/-innen Eltern und in Gruppen an Schule sowie im Gemeinwesen zur Verfügung zu stehen
  • sozialpädagogische Einzel- und Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen zu Rassismus, Demokratie und jugendspezifischen Themen durchzuführen
  • Partizipation, Inklusion, Demokratie und Kommunikation in Schule und im Sozialraum fördern
  • Projekte und Gruppenangebote mit Kindern und Jugendlichen mit Begeisterung planen, vorbereiten, durchführen und die Ergebnisse zu dokumentieren
  • Koordination und Pflege von Netzwerken im Bereich Schule, Sozialraum und Jugendhilfe gerne betreiben
  • an Gremien und Besprechungen zum fachlichen Austausch teilnehmen sowie Fortbildungen für die Weiterentwicklung der Arbeit schätzen

Wichtig sind für uns:

  • Ihr abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium Sozialpädagogik/Soziale Arbeit (Diplom, B.A.)
  • Ihre Berufserfahrung im Migrationsbereich, in Primärprävention, in Projekt- und Konzeptarbeit im sozialen Bereich
  • Ihre Kenntnisse der einschlägigen rechtlichen Grundlagen und der Demokratiebildung
  • gute Fremdsprachenkenntnisse (englisch, französisch, arabisch und/oder andere europäische bzw. außereuropäische Sprache)
  • interkulturelle Kompetenz
  • Organisationsgeschick und Flexibilität sowie eine selbstständige Arbeitsweise

​​​​​​​Wir bieten:

  • die Vorteile eines etablierten Trägers mit verbindlichen Systemen der Mitbestimmung und der sozialen Sicherung
  • eine Vergütung nach dem Tarif der AVR des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • jährliche Sonderzahlungen
  • regelmäßige Tariferhöhungen und Stufensteigerungen
  • vermögenswirksame Leistungen
  • einen Kinderzuschlag pro Kind
  • Bezuschussung zu einem Firmenticket
  • diverse Mitarbeitervergünstigungen (Corporate Benefits)
  • unsere Altersvorsorge
  • Urlaubstage über den gesetzlichen Mindestanspruch hinaus
  • Unterstützung für Weiterbildungsideen und eine berufliche Perspektive

Für Rückfragen steht Ihnen unser Bereichsleiter Migration, Herr Ralf Klinghammer, unter der Rufnummer: 03338-66-710 gerne zur Verfügung.

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft. Wir freuen uns über Ihre christliche Werteorientierung und die Bereitschaft, die diakonische Ausrichtung unserer Arbeit aktiv zu unterstützen.

Dieses Stellenangebot und die Möglichkeit zur Online-Bewerbung, finden Sie auch auf unserem Karriereportal.

 

Lobetal Banner Stellenangebot

ID: 7921

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"