Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Starkes Schlussviertel beschert Lok Bernau den zweiten Saisonsieg

Starke Mannschaftsleistung im 4. Viertel

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt – Weihnachtsmarkt vom 12.-15. Dezember
Verkehr: Sperrung Teilstück der B 109 und Sperrung der AS Schönerlinder Straße
Verkehr: Vollsperrung der K 6005 von Rüdnitz nach Lobetal
Wetter am Freitag: Anfangs sonnig, zum späten Nachmittag (Schnee) Regen bei bis zu 5 Grad

Bernau (Barnim): Der SSV LOK BERNAU setzte sich am Samstagabend im Heimspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen die Iserlohn Kangaroos mit 83:66 (41:35) durch.

Ausschlaggebend für den zweiten Saisonsieg war eine starke Mannschaftsleistung, insbesondere im vierten Viertel der Partie. Kresimir Nikic ragte bei LOK mit 15 Punkte sowie 11 Rebounds heraus.

Die Basketballer von LOK BERNAU bestätigten auch im dritten Spiel der noch jungen Saison ihre starke Frühform. Nach der hauchdünnen Niederlage vor einer Woche in Münster gegen eines der Topteams der Liga, meldete sich das junge Team von Trainer René Schilling mit einem souveränen Heimsieg zurück. Auch der unter der Woche bei ALBA BERLIN in der BBL eingesetzte Malte Delow stand am Samstag wieder im LOK-Kader.

Bis Mitte des ersten Viertels war es ein vorsichtiges Abtasten auf beiden Seiten, ehe Bernau sich mit dem ersten offensiven Sturm absetzen konnte. Ein Dreier von Evans Rapieque, ein Dreipunktspiel von Alexander Blessig und ein weiterer Dreier von Malte Delow zwangen Gästetrainer Milos Stankovic zur ersten Auszeit (16:7, 7. Minute). Iserlohn fand zwar nun wieder Lücken in der Bernauer Verteidigung. Die Führung blieb aber bis zur ersten Viertelpause stehen.

Die Kangaroos kamen wacher zurück und ließen das Punktepolster schmelzen. Nach einem 7:2-Lauf der Iserlohner wechselte zwischenzeitlich sogar die Führung. In dieser Phase konnten sich die Bernauer auf Kresimir Nikic und auch Till Hornscheidt verlassen. Mit ihren Punkten stand zur Halbzeit wieder eine knappe 41:35 Führung.

Das Spiel blieb auch nach dem Seitenwechsel umkämpft. Dank einer starken defensiven Phase nach dem Wiederanpfiff setzten sich die Bernauer bis auf 48:35 ab. Iserlohn brauchte über vier Minuten bis zu den ersten Zählern in der zweiten Halbzeit. Dennoch bewiesen angeführt von von ihren beiden Topscorern Chris Frazier und Elijah Allen (jeweils 15 Punkte) weiter Kampfgeist und ließen sich nicht abschütteln. Mit einer 5-Punkte-Führung für die Hausherren ging es in das entscheidende Schlussviertel (53:48, 30. Minute).

Schon gelesen?
Euch ein schönes Wochenende - Veranstaltungen für Bernau und Drumherum

Mit einer wiederholt starken Phase in der Verteidigung erzwang Bernau hier nun die Entscheidung. Minutenlang blieben die Gäste ohne Zählbares. LOK nutze die Ballgewinne und setzte sich ab (67:50, 35. Minute). Bernau brachte die Führung gegen Iserlohn souverän über die Zeit und konnte am Ende über einen verdienten 83:66 Heimsieg jubeln.

LOK-Coach René Schilling: „Entscheidend war heute unsere Defensive. Das hat uns gegen Iserlohn bis zum Schluss im Spiel gehalten. Dazu haben wir offensiv viele Optionen gefunden. Alle Spieler haben ihren Input zu dieser guten Mannschaftsleistung gegeben. Ein Sonderlob geht heute an Till Hornscheidt, der in den schweren Phasen wichtige Akzente setzen konnte und wirklich viel geackert hat.“

Kommende Woche reisen die Bernauer Basketballer zum Auswärtsspiel bei den Baskets Juniors – der Talentschmiede von Bundesligist Oldenburg. Das Spiel beginnt dort am Sonntag um 18.00 Uhr in der Halle am Haarenhufer.

Viertelstände: 23:17, 41:35, 53:48, 83:66

Punkteverteilung: Kresimir Nikic (15 Punkte, 11 Rebounds), Dan Oppland (11 P, 6 Reb), Till Hornscheidt (11 P), Lorenz Brenneke (10 P, 7 Reb), Alexander Blessig (10 P), Malte Delow (9 P, 5 Reb, 7 Assists), Alexander Rosenthal (6 P), Evans Rapieque (3 P, 3 Ass), Abi Kameric (3 P), Ben Lingk (3 P), Konstantin Kovalev (2 P, 4 Ass), Nolan Adekunle

Redaktion: Ricardo Steinicke

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.