Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BauarbeitenBernau bei BerlinNachrichtenStadtinformationWohnen
Häufig gelesen

Platz für 2.000 neue Wohnungen in Bernau – Vorbereitungen beginnen

Wohnprojekt in Lindow

Bernau (Barnim): Nachdem am Schönfelder Weg die alten Kasernen langsam etwa 600 neuen Wohnungen weichen, bzw. ausgebaut werden, geht es nun auch an der Schwanbecker Chaussee voran.

Wie die Stadt Bernau mitteilt, beginnen bereits in der kommenden Woche erste Baumfällarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne an der Schwanebecker Chaussee, damit die Bauarbeiten für das große Wohnprojekt in Lindow beginnen können.

Anzeige

Rund 2.000 Wohnungen werden in den nächsten Jahren entstehen, wo früher die Rote Armee ihre Panzerkaserne unterhielt. Nun sollen auf den ersten fünf von insgesamt 10 Hektar Fläche von einem Bernauer Abbruchunternehmen Bäume gefällt und Grünaufwuchs beseitigt werden.

Im Verlauf des Jahres werden auf dem Gelände auch Gebäude abgebrochen, die nicht unter Denkmalschutz stehen.

Hintergrund

Wenn es nach den Wünschen von Planern und Investoren geht, soll Bernau in naher Zukunft ein komplett neues Wohngebiet mit etwa 2.000 Wohnungen, Kitas, Schule und Geschäften an der Schwanebecker Chaussee erhalten. Mit dem geplanten Wohngebiet soll dann endlich die ehemals militärisch genutzte und nunmehr brachliegende Fläche verschwinden. (wir berichteten)

Platz für 2.000 neue Wohnungen in Bernau - Vorbereitungen beginnen
Archiv-Foto: Stadtplanerin Andrea Müller informiert über die Planungen an der Schwanebecker Chaussee (Foto: Pressestelle/cf)

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin hat am 10.03.2016 beschlossen, für das Gebiet des ehemaligen Heeresbekleidungsamtes westlich der Schwanebecker Chaussee einen Bebauungsplan aufzustellen, um die planungsrechtliche Grundlage für die Sicherung eines Wohngebietes und die Entwicklung der ca. 36 ha großen im Eigentum der Nordland GmbH befindlichen Fläche zu schaffen. Ebenfalls beschlossen wurde die parallele Änderung des Flächennutzungsplanes zur künftigen Darstellung von Wohnbauland.

Mit dieser Flächenentwicklung wird ein neues Wohngebiet entstehen, das mit ca. 2.000 möglichen Wohnungen, Standorten für Gewerbe- und Dienstleistungen sowie Einrichtungen der sozialen Infrastruktur nahezu einen eigenen Stadtteil ergänzend zu Lindow darstellt.

Damit wird der Wohnungsnachfrage in Bernau Rechnung getragen, die gegenwärtig durch einen Bedarf an Wohnungen in Mehrfamilienhäusern geprägt ist. Aufgrund der Bedeutung des Projektes wird es im derzeit erarbeiteten Integrierten Stadtentwicklungskonzept der Stadt (INSEK) als Zentrales Vorhaben geführt.

Zum Bauvorhaben lud die Stadt Bernau am 18. Juli 2017 zu einer öffentlichen Info-Veranstaltung ein.

Mit Infos der Stadt Bernau.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: