Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Pfarrer Gericke: Mit Gottes Segen in den wohlverdienten Ruhestand

Neuanfang im Ruhestand - Alles Gute

Ein Vierteljahrhundert im Dienst der Evangelische Kirchengemeinde St. Marien Bernau

Bernau (Barnim) Am gestrigen Sonntag lud die evangelische Kirchengemeinde im Pfarrsprengel Sankt Marien zu Bernau zu einem festlichen Gottesdienst in die Sankt-Marien-Kirche ein.

Anzeige

Grund für den feierlichen Anlass war die Verabschiedung des seit 1993 in der über 3000-Seelen-Gemeinde “St. Marien” amtierenden Pfarrers Thomas Gericke. 

Zahlreiche Gemeindemitglieder und langjährige Weggefährten ließen es sich nicht nehmen, dem “Abschieds- Gottesdienst” beizuwohnen und dem Pfarrer für seinen weiteren Weg alles Gute zu wünschen. So segnete ihn unter anderem Pfarrer Christoph Brust, Vorsitzender des Leitungskollegium des evangelischen Kirchenkreises Barnim und übergab ihm die vom Konsistorium Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, erstellte Urkunde zur Entlassung in den wohlverdienten Ruhestand.

Pfarrer Brust würdigte Gericke als zurückhaltenden, angenehmen und bescheidenen Menschen, der der Kirchengemeinde aus seiner schweren Zeit half und sie in ruhiges Fahrwasser begleitete.

Zu Beginn seiner Dienstzeit vor 26 Jahren, fand Gericke die Kirchengemeinde hoch verschuldet vor. Er arbeitete sich akribisch in die Geschäftsführung ein und konnte die finanzielle Schieflage der Gemeinde durch geschickte Immobilienverkäufe und ein strenges Haushalten mit den vorhanden Geldern tilgen.

Durch die finanzielle Erholung der kirchlichen Gemeinde konnten schon bald neue wichtige Projekte angegangen werden. So wurde das alte Lateinschulhaus saniert (1994 – 1997), der Dachstuhl der Kirche und wichtige Außenarbeiten an der Kirche wurden durchgeführt (2001 – 2004). Am Fachwerkpfarrhaus wurde ein Giebel neu gebaut und der Tobias-Seiler-Saal wurde innen erneuert. Als Kurator der Stiftung Stankt Georgen war Herr Gericke mitverantwortlich für die Innenrestaurierung der Stankt Georgenkapelle und der Sanierung des Hospitalgebäudes.

Pfarrer Gericke: Mit Gottes Segen in den wohlverdienten Ruhestand
Foto: Bernau LIVE

Aber auch in den Filialgemeinden Ladeburg und Willmersdorf mussten Bauaufgaben durchgeführt werden, die nach der Wende möglich waren. Die Willmersdorfer Kirche erhielt eine neue Innenausmalung, und der Kirchturm wurde saniert. In der Ladeburger Kirche wurde die Innendecke völlig erneuert, und die Kirche bekam eine neue Glocke. Die Möglichkeit, bei einem Glockenguss dabei zu sein, nutzte Herr Gericke und fuhr dazu mit Gemeindegliedern nach Passau.

In der Kirchengemeinde Bernau waren nach der Wende neue Arbeitsgebiete hinzugekommen. 1992 wurde der ev. Kindergarten „Marienkäfer“ gegründet. Es dauerte lange, ehe er gut organisiert war und die Leitungsfrage musste dringend geklärt werden. Das war nun eine der Aufgaben von Herrn Gericke. Heute ist die ev. Kita sehr anerkannt und nicht mehr aus Bernau weg zu denken. – Das Wohngebiet „Kirschgarten“ auf dem Kirchenland wurde fertiggestellt. 1996 erfolgte die Erbbaurechtsvergabe mit viel Verwaltungsaufwand. Immobilienangelegenheiten nahmen viel Zeit in Anspruch und brachten auch Auseinandersetzungen mit sich. (Quelle: Evangelische Kirchengemeinde St. Marien Bernau)

Pfarrer Gericke ist ein geselliger Mensch und genoss die regelmäßigen Ausflüge mit seinen Gemeindemitgliedern aber auch Feste und gemütlichen Abende. Er liebt Bücher und Bilder, besonders von Chagall. All das zeichnete Pfarrer Christoph Brust in sein Bild, welches er zum Abschied von Pfarrer Gericke, am gestrigen Palmsonntag den Anwesenden malte. Ein schönes Bild mit vielen Farben und Facetten eines Mannes, welcher sein Leben der Gemeinde gewidmet und vieles auf den Weg gebracht und begleitet hat.

Bürgermeister André Stahl richtete ebenfalls dankende Worte an Pfarrer Gericke. „Wir sind als Stadt dankbar für 26 Jahre ihres Wirkens, in der sie diese Gemeinde maßgeblich mit geprägt haben.

Gerade nach der Wende musste jeder erst einmal seinen Platz in der Gesellschaft finden und auch die evangelische Gemeinde musste ihren Platz finden und sich neu in die Gesellschaft einordnen und letztendlich ihr neues Gepräge bekommen und daran haben sie ganz maßgeblich Anteil genommen. Sie haben diese Gemeinde ganz wesentlich, ein viertel Jahrhundert lang mit gestaltet. Des Weiteren haben sie es sich verdient gemacht, dass dieses Gebäude umfassend saniert wurde, hierbei haben Sie die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der Stadt innig gelebt.

Aber auch die 2 Jahrzehnte als Kurator der Sankt Georgien-Stiftung sollen nicht unerwähnt bleiben. Sie haben maßgeblich an der Wiederbelebung der Stiftung mitgewirkt und auch diese Gebäude sanieren lassen. Wir hoffen natürlich, dass der Weg, den Sie nun gehen von viel Freude geprägt ist, dass sie die über 3000 Gemeindemitglieder nicht vergessen werden und sich an die vielen gemeinsamen Momente in Bernau zurückerinnern. Ich persönlich wünsche Ihnen alles Glück dieser Erde und einen guten Weg. Dankeschön.“

Auch andere Wegbegleiter verabschiedeten sich mit rührenden und dankbaren Worten von Pfarrer Gericke, unter anderem Pfarrerin Konstanze Werstat, Helga Marie Breuer, Willfried Schmalz  von der Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bernau, sowie Pfarrer Eberhard Kort der katholischen HERZ-JESU-GEMEINDE.

Pfarrer Gericke: Mit Gottes Segen in den wohlverdienten Ruhestand
Foto: Bernau LIVE

Fast unbemerkt vom gestrigen Trubel stellte sich auch Bernaus ehemaliger Bürgermeister Hubert Handke in die Schlange der Abschied-Nehmenden, um dem Pfarrer persönlich zu danken und ihm alles Gute für die Zukunft zu Wünschen.

Auch wir möchten uns nun anschließen und wünschen Pfarrer Gericke alles Glück für seinen Neuanfang in der schönen Eifel.

Alle Infos zur Evangelische Kirchengemeinde St. Marien Bernau und die zwei letzten Gottesdienste mit Pfarrer Gericke findet ihr unter: https://www.bernaustmarien.de/index.php

Fotos: Bernau LIVE

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Schlagerparty Strandbad Wukensee
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: