Anzeige

Pflege-Ausbildungen haben im Immanuel Klinikum und in Lobetal begonnen

#WirBleibenZuhause

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 23 Grad

Bernau (Barnim): Mit Beginn des Monats April begann vielerorts die Ausbildung in den Bereichen Pflege und Gesundheit.

So auch im Immanuel Klinikum Bernau oder im Diakonischen Bildungszentrums Lobetal. Neu ist seit diesem Jahr die generalistische Pflegeausbildung. Sie vereint die bisherige Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflegeausbildung.

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg – Link und Infos zur Ausbildung

Mit dem neuen Monat fällt auch der Startschuss für ein neues Ausbildungsjahr: Acht junge Frauen beginnen am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg ihre Ausbildung, sieben von ihnen die neue generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau und eine zur Operationstechnischen Assistenz.

Damit übergeben die sechs jungen Männer und Frauen des Jahrgangs 2017, die gerade erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen haben, den Staffelstab weiter an die nächste engagierte Generation. „Wir freuen uns, dass diese acht motivierten Frauen trotz der derzeit ruhenden theoretischen Berufsausbildung in der Corona-Krise ihre Ausbildung bei uns mit dem praktischen Teil beginnen können. Da macht der Virus uns keinen Strich durch die Rechnung“, sagt Carmen Prusky, Qualitätsbeauftragte für Ausbildung im Klinikum.

Das neue Azubi-Team ist bunt und vielfältig: Kristina Haka und Dorina Gegprifti kommen zum Beispiel aus Albanien und Varvara Katsani aus Griechenland – im Immanuel Klinikum Bernau steht Internationalität inzwischen ganz oben. Nur eine junge Frau aus Russland konnte wegen der Virus-Pandemie ihr Heimatland leider nicht mehr verlassen, um die Ausbildung in Bernau anzutreten. (Quelle: Immanuel Klinikum)

Diakonisches Bildungszentrum Lobetal – Link und Infos zur Ausbildung

Am Mittwoch begann die neue Ausbildung zur staatlich anerkannten Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann an der Pflegeschule des Diakonischen Bildungszentrums Lobetal in Bernau. „Wir konnten unsere 16 Pflegeschülerinnen und Pflegeschüler online begrüßen“, informiert Schulleiterin der Pflegeschule Marika Lázár. Diese starten zunächst mit einer Praxisphase in ihren Ausbildungsstätten. Grund dafür ist, dass der Unterricht an der Pflegeschule – wie an anderen Schulen auch – nicht stattfinden kann.

Die Auszubildenden erhalten über eine digitale Kommunikationsplattform (Schul.cloud) der Schule Informationen und Arbeitsaufträge. „Außerdem können Sie uns hierüber jederzeit bei Fragen und auftretenden Problemen kontaktieren“, steht in einem Brief, den die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Ausbildung erhalten haben. In der „Schul.cloud“ stellt sich das Kollegium in einem Video vor.

„Die Schülerinnen und Schüler sowie die Ausbildungsstätten freuen sich, dass wir mit der Ausbildung heute starten konnten“, berichtet Marika Lázár. Das war lange ungewiss wegen der Corona-Krise. Doch mit dem Start in der Praxis wurde eine Lösung gefunden und durch das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) grünes Licht gegeben.

Bis zur Wiederaufnahme des Schulunterrichts bleibt die Schule mit den Schülerinnen und Schülern sowie Praxisanleitenden in wöchentlichem Telefonkontakt, um sich auszutauschen und um Fragen zu beantworten. Dies ist auch via „Schul.cloud“ jederzeit möglich.

Die neue Pflegeausbildung vereint die bisherigen Ausbildungen der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer Qualifikation. Absolventinnen und Absolventen können mit der neuen Ausbildung in Zukunft uneingeschränkt in allen Bereichen der Pflege arbeiten und erhalten automatisch eine europaweite Berufsanerkennung. (Quelle: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal)

200124 Lob Pfleg 5135 © Bernau LIVE
Foto: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal / © Raimund Müller

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.