Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Kita Heideknirspe: Beteiligte einigen sich auf einen Verfahrensweg

Info der Stadt Bernau

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++ 
Heute: Autorenlesung mit Michael Lüders – Hintergründe zum Syrien Konflikt – Beitrag
07:55 Uhr: S7 Von ca. 10.30 Uhr bis ca. 13 Uhr fahren keine Züge zwischen Ahrensfelde und Springpfuhl, es besteht SEV
Wetter am Mittwoch: Bis zu 16 Grad, meist sonnig, teils böiger Wind

Bernau (Barnim): In der Diskussion um die Unterbringung der Vorschulkinder der Kita Schönower Heideknirspe haben sich die Beteiligten auf einen Verfahrensweg geeinigt.

Dies geht aus einer gestrigen Mitteilung der Stadt Bernau bei Berlin hervor. 

Demnach haben sich die Schulleitung, die Hortleitung, die Kitaleitung und Vertreter des Kitaausschusses sowie der Elternsprecher getroffen und sich auf eine Vorgehensweise geeinigt.

Es wurde besprochen, dass nach wie vor Vorschulkinder in Räumen der Grundschule Schönow auf freiwilliger Basis betreut werden, jedoch nicht zum 1. September 2019. Um dem Wunsch der Eltern zu entsprechen, den Vorschulkindern separate Räume und Außenbereiche zur Verfügung zu stellen, soll die Vorschulgruppe im Haus 3 der Grundschule Schönow untergebracht werden und nicht wie vorher angedacht im Hauptgebäude.

Da am Haus 3 aktuell Umbau- und Sanierungsarbeiten stattfinden, wird eine Vorschulgruppe dort erst im Frühjahr des nächsten Jahres eingerichtet. Bis dahin haben Kita und Hort genügend Zeit, das Konzept für die Vorschulgruppe in der Grundschule gemeinsam auszuarbeiten.

„Ich bin froh, dass sich alle Beteiligten bei diesem Thema auf einen gemeinsamen Weg verständigen konnten. Und ich freue mich, dass sich die Elternvertreter im Kitaausschuss aktiv bei der Konzepterarbeitung beteiligen wollen.“Bürgermeister André Stahl

 

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige