Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BernauNachrichten und BeiträgePolitikVeranstaltungen - WochenendeVideo

Bernauer CDU lud zum Neujahrsempfang 2019

Mit "Berni" ins Wa(h)ljahr

Bernau (Barnim): Kalt war es draussen als am gestrigen Montagabend die CDU Bernau in ihr Bürgerzentrum in der Berliner Straße zum Neujahrsempfang einlud.

Um so wärmer wurde es, als gegen 18.30 Uhr zahlreiche Gäste aus Politik, anderer Parteien, Vereine, Wirtschaft oder Bürger Bernaus, der öffentlichen Einladung folgten und den kleinen Raum schnell bis auf den letzten Platz füllten.

Mit einer Begrüßungsrede, die u.a. kurz auf das Jahr 2018 zurückblickte und eine kleine Vorschau auf das Jahr 2019 gab, eröffnete Othmar Nickel, als Fraktionsvorsitzender der Bernauer CDU, den diesjährigen Neujahrsempfang. Etwas mehr Geduld wurde den Besuchern zur Rede von Rainer Genilke, dem verkehrspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, abverlangt. Passend zu seiner Funktion ging es hier vor allem und sehr umfänglich um den öffentlichen Nahverkehr und dessen möglichen Ausbau.

Anzeige

Zu allerletzt ging das Wort an den Vorsitzenden Daniel Sauer, welcher stolz das neue Layout zur Kommunalwa(h)l 2019 in Brandenburg präsentierte. Ein Wal Namens “Berni”, welcher symbolisch aus der Panke springt, soll das Auge der geneigten Wähler auf sich ziehen. Eine Übersicht der politischen Schwerpunkte für das “Waljahr” 2019 findet Ihr hier.

Nach den Begrüßungsreden warteten auf die Gäste, neben dem Anschneiden der “Waltorte”, ein kleines Buffet, Bier und Glühwein sowie ein entspanntes und gemütliches Beisammensein bis etwa 21 Uhr.

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: