Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Baustelle Radweg Wullwinkel – Biesenthal – freie Fahrt auf der L200

Radweg Wullwinkel - Biesenthal

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
16:25 Uhr: Verkehrsunfall A10 – Potsdam – AS Hohenschönhausen
Verkehr A11: AS Joachimsthal in Richtung AD Kreuz Uckermark bis 28.10. gesperrt
Verkehr A10: 16./17.10., von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr, ist die A10 zwischen Dreieck Pankow und Mühlenbeck in beiden Richtungen gesperrt.
Verkehr A114: AS Bucher Straße in jeder Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen 
Wetter am Mittwoch: Teils dichter Nebel, Regen, bis zu 14 Grad

Biesenthal (Barnim): Pünktlich zum Wochenende, bzw. zum Ende der Ferien wurde die Baustelle auf der L200 zwischen Wullwinkel/Abzweig Danewitz – Biesenthal wieder für den Verkehr freigegeben.

Wenngleich in der kommenden Zeit noch Restarbeiten, auch am Radweg, ausgeführt werden, so ist zumindest die Umleitung durch die Ortschaft Biesenthal aufgehoben. 

Für die Kosten von etwa 400 Euro je laufenden Meter, entstand eine Radwegbreite von 2,50 Meter außerorts und 2 Meter innerorts. Zudem wurden am Biesenthaler Ortseingang von (L200) eine Verkehrsinsel als Querungshilfe, ein Brückenbauwerk über den Sydower Fließ sowie Entwässerungsmulden oder Schutzplanken und in Teilbereichen ein neuer Straßenbelag gebaut.

Die Kosten hierfür liegen bei knapp 1,2 Millionen Euro, wovon der Großteil über die Landesförderung EFRE kommt und die Biesenthaler Gemeinde 280.000 Euro beisteuert.

Gut 10 Jahre hatten Bürgerinnen und Bürger sowie die anliegende Gemeinden für den Radweg gekämpft. Nun ist er endlich da!

Foto: Bernau LIVE

Chronik und Rückblick des Radeweg Wullwinkel – Biesenthal

Vertreter von Stadt und Amt sowie engagierte Bürger haben sich seit Jahren unermüdlich für den Bau eines Radweges beim Infra­struktur­ministerium eingesetzt. Hierfür hält die Stadt Biesenthal bereits seit 2012 Mittel in Höhe von 116.000 € für den innerstädtischen Teil des Radwegs in ihrem Haushalt vor.

Rund 80 Prozent des Radwegs entlang der stark befahrenen Landesstraße 200 zwischen Biesenthal und Bernau sind bereits neu gebaut worden. In Wullwinkel müssen Radfahrer, die nach Biesenthal wollen, den sicheren Weg verlassen und auf die Landstraße ausweichen. Gerade für Kinder, welche die Biesenthaler Schule besuchen, ist dieser Abschnitt am gefährlichsten.

Im Juni 2016, wir berichteten, verstarb ein Radfahrer in Wullwinkel an den Folgen eines Verkehrsunfalls in Wullwinkel.

Im Oktober 2016  folgten zahlreiche Teilnehmer dem Aufruf der Lokalen Agenda 21 um auf das Problem des fehlenden Radweges aufmerksam zu machen. Unter Ihnen Biesenthals Bürgermeister Carsten Bruch (CDU) oder die Landtagsabgeordnete Britta Müller (SPD).

Um die lange Wartezeit etwas sicherer zu überbrücken, wurde in der Biesenthaler SVV ein Antrag gestellt, der eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h zwischen Wullwinkel und Biesenthal vorsieht. Diesem Antrag wurde seitens der Verkehrsbehörde statt gegeben und die Höchstgeschwindigkeit seit einigen 6 Monaten auf 70 km/h begrenzt.

Nach der Baufeldfreimachung wurde im März 2019 mit den Bauarbeiten begonnen.

Foto: Bernau LIVE

Kürzliche Beiträge zum Thema

https://bernau-live.de/radweg-wullwinkel-biesenthal-ministerin-schneider-besuchte-baustelle/

https://bernau-live.de/erster-asphalt-fuer-den-radweg-zwischen-biesenthal-und-wullwinkel/

https://bernau-live.de/radweg-biesenthal-wullwinkel-baustelleneinrichtung-hat-begonnen/

 

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige