Redaktion Bernau LIVE

BarnimFeuerwehr - PolizeiNachrichtenUnfall

Barnim: Unfall mit 1,89 Promille endete schwer verletzt im Krankenhaus

Polizeidirektion Ost

BAB10/AD Barnim – Unfall forderte Schwerverletzten

Am 11.02.2018, gegen 23:30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Unfall gerufen. Zwischen den Autobahndreiecken Barnim und Berlin Pankow hatte der Fahrer eines PKW VW die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, worauf der Wagen mehrfach gegen die linke und rechte Fahrbahnbegrenzungen prallte.

Anzeige

Letztlich kam das Auto auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Feuerwehr und Rettungskräfte bargen den Schwerverletzten und brachten ihn in das Krankenhaus Berlin-Buch. Wie sich herausstellte, hatte der 28-Jährige einen Atemalkoholwert von 1,89 Promille aufzuweisen. Daraufhin wurde sein Führerschein eingezogen.

Durch die Wucht des Aufpralls war die Mittelschutzwand auf die gegenüberliegende Fahrbahn verschoben und mehrere Warnbaken über die gesamte Fahrbahn verteilt worden.

Für die Bergungsmaßnahmen musste deshalb die Autobahn für ca. 90 Minuten komplett gesperrt werden. Die Schadenshöhe wird auf rund 6.000 Euro geschätzt, so die Polizeidirektion Ost in einer Mitteilung.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Tags

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: