Redaktion Bernau LIVE

BarnimBernauEberswaldeNachrichtenPolizeiWerneuchen

Barnim: Polizei warnt vor Trick-Betrüger und weitere Meldungen

Polizeidirektion Ost

Wandlitz – Polizei warnt vor Anrufen falscher Polizeibeamter und falscher Rechtsanwälte!

In den frühen Nachmittagsstunden des 07.02.2018 erhielt eine 76 Jahre alte Frau aus Wandlitz einen Anruf. Am Apparat meldete sich eine weibliche Stimme, die angab, eine „Kriminaloberkommissarin Kluge“ zu sein. Die angebliche Polizistin teilte mit, dass sich die Angerufene an einem Gewinnspiel beteiligt hätte und nun wegen der fehlenden Kündigung ein vierstelliger Betrag offen wäre. Ein Rechtsanwalt würde ihr das Weitere erklären. Tatsächlich meldete sich kurz darauf ein Mann, der vorgab, Rechtsanwalt zu sein und teilte für die Einzahlung der geforderten Summe eine Bankverbindung mit. Dieses offensive Vorgehen ließ die Rentnerin aber ihre gesunde Skepsis nicht verlieren. Sie wandte sich an die Polizei, die nun gegen die Betrüger ermittelt. Denn mehr als ein Betrugsversuch war dieser Anruf nämlich nicht gewesen.

Anzeige

In der letzten Zeit wurden der Polizeiinspektion Barnim immer wieder Fälle von versuchtem und vollendetem Trickbetrug gemeldet.

Bei den Fällen, in denen sich Täter telefonisch gegenüber den Opfern als Polizeibeamte ausgaben, wurde versucht, das Opfer mittels einer Legende zu einer Vermögensverfügung zu bewegen. Vermögenswerte sollten z.B. in Form von Bargeld, Schmuck, Telefonwertkarten oder Geldüberweisungen übertragen werden.

Das so von den Tätern erlangte Gut ist oft unwiederbringlich verloren. Seien Sie deshalb vor dem Schaden klug!

An dieser Stelle noch einmal Tipps Ihrer Polizei:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte, Bekannte oder Polizisten ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
  • Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen unter der Ihnen bekannten Rufnummer eine Rücksprache.
  • Übergeben Sie niemals Geld, Wertsachen etc. an unbekannte Personen.
  • Zeigen Sie keine falsche Scham und informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.

Bernau b. Berlin/Birkholzaue – Kriminaltechniker im Einsatz

Am 08.02.2018 erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbruch in der Mozartstraße. Dort drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Mozartstraße ein. Sie durchsuchten die Räume und das Inventar. Eine Übersicht über gestohlene Gegenstände oder dem Gesamtschaden lagen noch nicht vor. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen.

Werneuchen – Diebe hinterlassen Schaden

In der Zeit vom 06. bis 08.02.2018 drangen Diebe gewaltsam in einen Container in der Wegener Straße ein. Sie durchsuchten das Inventar und stahlen Computertechnik. Sie hinterlassen einen Schaden von ungefähr 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Eberswalde – Unfall im Kreisverkehr

Am 09.02.2018, gegen 5:50 Uhr, kam es in der Britzer Straße zu einem Verkehrsunfall. Dort kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache ein PKW Ford und ein PKW Dacia im Kreisverkehr. Die beiden Fahrer haben den Unfall unverletzt überstanden und konnten mit ihren Fahrzeugen ihre Fahrten fortsetzen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr 2.000 Euro.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost. / Barnim

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Tags

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: