Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Auto aufgebrochen – Zeugen gesucht / Falscher Polizist am Telefon

Meldungen der Polizeidirektion Ost

Zepernick – Auto aufgebrochen

Am frühen Morgen des 23.07.2019 wurde der Polizei angezeigt, dass ein noch Unbekannter einen BMW aufgebrochen hätte. Das Fahrzeug war in der Inntaler Straße abgestellt gewesen. Der Täter floh mit dem Navigationsgerät des Wagens. Zeugen konnten ihn als stämmig und mit einer Größe von 170 bis 180 cm beschreiben. Er hatte blonde Haare und war mit einem schwarzen T-Shirt und einem schwarzen Basecap bekleidet gewesen.

Mögliche weitere Zeugen des Geschehens, die bislang noch nicht mit der Polizei in Kontakt getreten sind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03338 3610 bei der Polizeiinspektion in Bernau zu melden.

Bernau – Nicht betrügen lassen

Am späten Abend des 22.07.2019 erhielt eine Rentnerin einen ominösen Anruf. Am Apparat war ein Mann, welcher sich als Polizeibeamter ausgab und von der Festnahme zweier Einbrecher in der Nachbarschaft der Dame berichtete. Dann folgte die Aussage, dass man bei den Ganoven Adresslisten gefunden hätte, auf denen auch der Name der Rentnerin gestanden habe. Und natürlich durfte die Frage nach vorhandenen Wertgegenständen und Bargeld im Haus nicht fehlen, denn schließlich seien diese Sachen ja nun nicht mehr sicher. Bevor der Mann dann aber noch ausführen konnte, dass die Frau ihre Besitztümer doch besser ihm und seinen „Kollegen“ anvertrauen solle, hatte sie das Gespräch bereits beendet.

Sie dachte nämlich gar nicht daran, auf diese mittlerweile schon fast klassische Betrugsmasche hereinzufallen. Denn niemals wird ein Polizist mit derart hanebüchenen Erklärungen und Forderungen an Personen herantreten! Die richtige Polizei ermittelt jetzt, um wen es sich bei dem verhinderten Betrüger gehandelt hatte.

Wandlitz – Gegen Baum geprallt

Am 23.07.2019, gegen 09:40 Uhr, wurde der Polizei ein Unfall gemeldet. Der Fahrer eines PKW Ford war in der Stolzenhagener Chaussee aus noch ungeklärter Ursache mit dem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde der 34-Jährige verletzt. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim, wie es zu dem Geschehen kommen konnte.

BAB11, AS Werbellin – In die Leitplanke gefahren

Die Fahrerin eines PKW Opel fuhr am Montagnachmittag auf der BAB11 in Richtung Berlin. Gegen 14.45 Uhr verlor sie zwischen den Anschlussstellen Werbellin und Finowfurt nach einem Bremsmanöver die Kontrolle über den PKW und durchbrach die rechte Leitplanke. Die Fahrerin und zwei weitere Insassen wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden in das Krankenhaus Eberswalde gefahren. Der Opel musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 4.700 Euro.

Quelle und Infos: Polizeidirektion Ost

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den „Fehler“ markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: