Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BernauNachrichtenStrom / EnergieUmwelt

Windräder ab 120 Meter erhalten in Bernau eine Schallprüfung

SVV nimmt Antrag mehrheitlich an

Bernau (Barnim): Wie wir bereits im Februar informierten, stellten BVB / FREIE WÄHLER einen Antrag auf eine Schallprüfung bei Windrädern ab einer Nabenhöhe von mindestens 120 Metern.

Nach Auffassung der Einreicher ging es u.a. um die zunehmende Schallbelastung und mögliche gesundheitliche Risiken, gerade auch in der Nähe von Wohnsiedlungen.

Anzeige

Erst im Januar 2018 gab es z.B. für einige Anwohner aus Lobetal Diskussionsbedarf zum Windrad-Standort nahe der Einsamen Kiefer. Hier ging es um eine 141 Meter hohe Anlage (Nabenhöhe) der Berliner Stadtwerke, die seit der Errichtung aus Sicht der umliegenden Anwohner für eine permanente Lärmbelästigungen sorgt.

Am gestrigen Donnerstag wurde der Antrag in der Stadtverordnetenversammlung mit großer Mehrheit angenommen.

Seitens der BVB / FREIE WÄHLER heisst es hierzu: (Auszug)

“Unsere Fraktion hatte beantragt, dass die Stadtverwaltung beim Landesamt für Umwelt die immissionsbezogene Überprüfung aller auf dem Stadtgebiet Bernaus stehenden Windräder ab einer Nabenhöhe von 120 Metern beantragt.

Hintergrund ist die durch die immer größer werdenden Anlagen steigenden Geräuschbelästigungen für Anwohner, was bei teilweise deutlichem Überschreiten der Grenzwerte zu erheblichen Gesundheitsbeeinträchtigungen führen kann. In den vergangenen zwei Jahren wurden in Brandenburg über 300 Windräder gebaut, nur 28 wurden schallüberprüft, hiervon im Barnim 1, in Bernau 0.

(…) Für Bernau eröffnet sich somit die Chance, auch als Kommune konsequent gegen die besonders unangenehmen Auswüchse der Windkraftausbauziele des Landes vorzugehen.”

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: