Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Viel Spaß beim heutigen Neptunfest im Freibad Waldfrieden in Bernau

Mit Infos der Stadt Bernau

Bernau (Barnim): Er war zwar nicht wirklich der Gott des Meeres, aber zahlreiche Kinder hatten dennoch viel Spaß beim heutigen Neptunfest im Freibad Waldfrieden.

Auch wenn die Temperaturen mit „nur“ 18 Grad am Vormittag nicht wirklich sommerlich waren, so ging für viele heute unfreiwillig ins kühle Nass.

Nach einer nicht ganz „netten“ Begrüßung durch den Herrscher der Meere, ging es auch schon los. Einige Kinder versuchten zu fliehen, doch die Häscher waren schneller und legten die Kinder zu Neptuns Füßen. Um in das Reich von Neptun aufgenommen zu werden, galt es dann eine nicht wirklich schmeckende Flüssigkeit zu trinken, die mit einer Kelle von den Häschern eingeflößt- oder über den Kopf gegossen wurde. Als Belohnung gab es eine tolle Urkunde.

Das traditionelle Neptunfest im Freibad Waldfrieden bildet den Abschluss des so genannten Kita-Schwimmens, bei dem Kinder Schwimmen und Tauchen lernen und das Seepferdchen ablegen können.

250 Kinder haben teilgenommen

Seit Ferienbeginn haben 12 Schwimmlehrer in 37 Kursen Kindern im Jahr vor der Einschulung Schwimmunterricht erteilt. Etwa 250 Mädchen und Jungen aus 15  Bernauer Kindertagesstätten haben daran teilgenommen. Bisher hat etwa die Hälfte von ihnen erfolgreich die Seepferdchen-Prüfung abgelegt, einige konnten sogar schon das Schwimmabzeichen in Bronze mit nach Hause nehmen. Die letzten Schwimmprüfungen werden am Freitag abgenommen.

Foto: Bernau LIVE

Ängste nehmen und auf Gefahren hinweisen

„Ziel der Kurse ist es vor allem, die Kinder mit dem Wasser vertraut zu machen, ihnen Ängste zu nehmen und sie auf mögliche Gefahren hinzuweisen“, so Birgit Kupper von der Bernauer Stadtverwaltung. Viele Eltern seien froh, dass die Kurse angeboten werden. Ein großes Dankeschön möchte sie an die Erzieherinnen und Erzieher richten, die die Kinder zu den Kursen begleiten.

Förderung durch die Stadt Bernau

Organisiert und durchgeführt wird das nun schon zum 14. Mal angebotene Frühschwimmertraining vom Betreiber des Freibades Waldfrieden, dem DRK Niederbarnim e.V. Die Stadt Bernau unterstützt das Kitaschwimmen in diesem Jahr mit 3150 Euro, die Eltern zahlen für ihre Kinder die Beförderungskosten und einen Eigenanteil in Höhe von 40 Euro, so die Stadt Bernau in einer Mitteilung.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den „Fehler“ markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: