Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Unfall mit Folgeunfall + Garage abgebrannt + Falsche Zivilfahnder

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Hinweis: Verdacht auf Kontakt mit Coronavirus in Bernauer Praxis NICHT bestätigt! Alle Infos
Schönow: Die Mittelstraße ist bis Freitag, den 28. Februar in Höhe der Hausnummer 20 voll gesperrt.
Wetter am Donnerstag: Meist dicke Wolken, später etwas Sonne möglich bei bis zu 6 Grad

Biesenthal (Barnim): Wie wir gestern bereits kurz in einer Verkehrsmeldung berichteten, kam es am Nachmittag gegen 15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L200, kurz vor Biesenthal. Hierfür wollen wir noch diese und weitere Meldungen der Polizeiinspektion Barnim / Polizeidirektion Ost nachreichen.

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag Nachmittag, als ein 79 jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW die L200 aus Richtung Biesenthal Friedhof kommend überqueren wollte. Der Fahrzeugführer übersah einen auf der L 200 fahrenden PKW Hyundai, so dass es zur Kollision zwischen den Fahrzeugen kam. Durch den Verkehrsunfall wurden drei Personen teils schwer verletzt. Die L200 musste an der Unfallstelle für die Zeit der Rettungsmaßnahmen gesperrt werden.

Anmerkung der Red.: Nachdem sich die 13 Kameraden der Feuerwehr Biesenthal bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die Erstversorgung der verletzten Personen kümmerten, kam es kurze Zeit später in Folge des Rückstaus zu einem Folgeunfall. Hier wollte ein PKW vermutlich den Stau “überholen”, bzw. umfahren. Als der Fahrer dann durch die Polizei aufgefordert wurde, dies zu unterlassen, setzte der PKW zurück und fuhr hierbei in ein anderes Fahrzeug. (Fotos: Bernau LIVE)

Biesenthal – Garagenbrand

Zu einem Garagenbrand kam es am Freitagabend im Biesenthaler Ortsteil Danewitz. Auf einem Wochenendgrundstück brannte eine Garage völlig nieder. Durch die Feuerwehr konnte der Brand gelöscht und ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindert werden. Aufgrund von Zeugenaussagen und der kriminaltechnische Untersuchung konnte ein Blitzeinschlag als Brandursache ausgemacht werden.

Schon gelesen?
Mit Akkuflex am Bahnhof Bernau - mutmaßlicher Fahrraddieb gestellt

Anmerkung der Red.: Vor Ort waren 32 Einsatzkräfte der Feuerwehren Biesenthal, Danewitz und Rüdnitz. (Fotos: Feuerwehr Biesenthal)

Eberswalde – Betrüger geben sich als Zivilfahnder aus

Um mehrere tausend Euro wurde eine 77 jährige Eberswalderin durch bislang unbekannte Täter betrogen, welche sich als Zivilfahnder der Polizei ausgaben. Die Betrüger nahmen telefonisch Kontakt mit der Geschädigten auf und gaben vor, ihr Bargeld und ihren Schmuck kontrollieren zu müssen. Die Geschädigte übergab daraufhin das Bargeld und ihren Schmuck an eine ihr unbekannte männliche Person, wobei ihr versichert wurde, dass sie die Gegenstände zurück erhält. Als die Geschädigte von den angeblichen Beamten nichts mehr hörte, wählte sie den Notruf der Polizei. Die Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei.

 

Mehrow – Diebstahl aus PKW

Unbekannte Täter öffneten gewaltsam einen PKW Mercedes, der in einer Gemeinschaftstiefgarage abgestellt war. Weiterhin demontierten die Diebe das Lenkrad und die Instrumenteneinheit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10000 €. Der PKW wurde kriminaltechnisch untersucht, die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Infos via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim / Feuerwehr Biesenthal

 

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.