Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Rekorde und Medaillen für die Sportlerinnen des SG Empor Niederbarnim

Herzlichen Glückwunsch

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verordnung verlängert: Alle Vorgaben zur Ausgangsbeschränkung wurden bis 19.04. verlängert. Beitrag
Covid-19: Neue und wichtige Verordnungen bis zum 19. April 2020. Beitrag
Info Schule/Kita: Schulpflicht und Kitabetreuung im Land Brandenburg ab Mittwoch ausgesetzt. Infos der Gemeinden hier
Wetter am Mittwoch: Nach einer frostigen Nacht meist sonnig bei bis zu 9 Grad

Panketal (Barnim): Gleich zwei große Sportevents besuchten die Leichtathletinnen des SG Empor Niederbarnim in diesen Wochen erfolgreich.

So gab es hervorragende Leistungen und Medaillen beim Nachwuchssportfest in Leipzig sowie bei den Landesmeisterschaften Brandenburg im Mehrkampf in Cottbus.

Über 1100 Leichtathleten waren wieder in Leipzig dabei und zeigten hervorragende Leistungen. Aus allen Teilen Deutschlands und aus vielen Ländern Europas waren sie angereist. Unsere Teilnehmer kamen teilweise aus dem Winterurlaub, wollten aber diese sehr schöne Veranstaltung nicht verpassen. Michelle Weinreich (15 Jahre) schrammte knapp an einer Medaille vorbei, im 60 m Hürdenlauf wurde sie sehr gute 4.

Eine Medaille holte sich wieder Rika Schaarschmidt (15) im Kugelstoßen, nach einer guten Serie freute sie sich riesig über Bronze. Für Sophie Müller (14) und Levke Netta (13) hieß es Erfahrungen sammeln und sich im Vorderfeld behaupten. Das taten sie auch. Levke erreichte Platz 4 über 60 m und Sophie lief eine sehr gute Zeit über diese Strecke.

Medaillen räumten aber vor allem die jüngeren Leichtathleten von Empor ab. Lia Steinfuhrt (12) holte sich mit sehr guten 4,46 m im Weitsprung Silber und  über 60 m Hürden in 9,93 sec Bronze. Gold brachte wieder Amelie de Beer (11) mit nach Hause und dies gleich dreifach. Siege über 60 m Hürden in 9,87, im Weitsprung mit 4,46 m und über 800 m ließen sie strahlen.

Ein sehr schönes Sportfest in einer sehr schönen Arena, hier wurde den jungen Leichtathleten etwas geboten und sie zahlten es mit hervorragenden Ergebnissen und einer tollen Stimmung zurück. Diese Veranstaltung setzt Maßstäbe und bleibende Erlebnisse. Schon jetzt freuen sich die Panketaler auf 2021, auch wenn der Urlaub wieder etwas kürzer ausfällt.

Gut vorbereitet ging es kurz danach zu den Landesmeisterschaften Brandenburg im Mehrkampf. In Cottbus trafen sich die 10 bis 15- jährigen. Mussten die Jahrgänge 2010 bis 2007 einen 3- Kampf ( Weitsprung, Sprint und 800 m) absolvieren, waren es bei den älteren 60 m Sprint, Weitsprung, 60 m Hürden, Kugelstoßen und die 800 m. 17 Teilnehmer aus Panketal fuhren in den Süden von Brandenburg und wollten sich der Konkurrenz stellen.

Schon gelesen?
„Football's Coming Home“ - Corona, Toilettenpapier und FSV Basdorf (Video)

Ihren ersten Start bei Meisterschaften hatten Jette Isbruch (10 Jahre) und Paul Sturm (11), sie machten es sehr gut und konnten sich im Mittelfeld behaupten, besonders gut zeigten sie sich im 800 m Lauf. Ihre Führungsposition bei den 15- jährigen machte wieder Michelle Weinreich deutlich, Platz 2 am Ende war der verdiente Lohn. Den gleichen Platz belegte Tom Hartleib (14) und auch Tobi Rack (14) und Florian Busch konnten sich über eine Medaille freuen. Platz 3 in der Mannschaftswertung, die ersten Medaillen für diese zwei Nachwuchssportler.

Eine Überraschung gab es bei den 13-jährigen Mädchen, das Levke Netta zu den Besten in Brandenburg gehört war allen bekannt, aber wie Elise -Sophie Pietsch sich zeigte und sich verbesserte war für viele eine Überraschung. Platz 4 für sie und 1 Punkt vor Levke in der Einzelwertung waren eine schöne Steigerung. Mit der starken Lia Steinfuhrt (12 Jahre), sie belegte Platz 4 in der Einzelwertung, konnten sich die drei über Silber in der Mannschaftswertung freuen und hielten die Sportschülerrinnen aus Cottbus auf Distanz.

Foto: SG Empor Niederbarnim / Lutz Sachse / Amelie nach dem Wettkampf in Leipzig

Eine überzeugende Leistung brachte wieder Amelie de Beer. Sicherer Sieg im Mehrkampf der 11- jährigen.
Eine besondere Ehrung gab es im Anschluss an ihre Siegerehrung. Amelie wurde für die 2 Landesrekorde der Freiluftsaison 2019 mit Ehrenurkunden geehrt. Neue Landesrekorde sind schon etwas besonderes und das gleich 2-fach. Besonders ihr neuer Landesrekord im Mehrkampf zeigt ihre hervorragenden Leistungen, bestand er doch seit 1997.

Vielen Dank an Felicia und Rika (beide 15), sie waren an dem Tag in Cottbus selber nicht sportlich dabei, aber trotzdem mit an Bord. Unterstützten sie doch die Sportler während des Wettkampfes, trösteten und gaben wertvolle Hilfe. Das ist Teamgeist!

Jetzt gibt es noch die Einzelmeisterschaft der 10 bis 13- jährigen in Potsdam und dann geht es in die Freiluftsaison, so der Vereinsvorsitzende Lutz Sachse.

Redaktion: Lutz Sachse

 

Bernau LIVE
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.