Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Polizei verfolgte mutmaßliche Diebe mit Hubschrauber und Fährtenhund

Infos der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verordnung verlängert: Alle Vorgaben zur Ausgangsbeschränkung wurden bis 19.04. verlängert. Beitrag
Covid-19: Neue und wichtige Verordnungen bis zum 19. April 2020. Beitrag
Info Schule/Kita: Schulpflicht und Kitabetreuung im Land Brandenburg ab Mittwoch ausgesetzt. Infos der Gemeinden hier
Wetter am Mittwoch: Nach einer frostigen Nacht meist sonnig bei bis zu 9 Grad

Bernau (Ahrensfelde): Mit großem Aufwand hat sich die Polizei am heutigen frühen Morgen auf die Suche nach möglichen Dieben gemacht.

Bei der Verfolgung von zwei Flüchtigen kamen, neben schnellen Polizisten, ein Hubschrauber sowie ein Fährtenhund zum Einsatz. 

Hier der dazugehörige Bericht der Polizeidirektion Ost

Am frühen Morgen des 03.03.2020 riefen aufmerksame Zeugen die Polizei. Sie hatten bemerkt, wie zwei Männer immer wieder von einem im Kietz abgestellten Ford Mondeo zu Fuß verschwanden und offensichtlich Grundstücke und Fahrzeuge in Augenschein nahmen.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Herren in diebischer Absicht unterwegs waren, erfolgten umfangreiche Suchmaßnahmen, an denen sich auch ein Fährtenhund sowie ein Hubschrauber der Polizei beteiligten. Dessen Besatzung war es dann vorbehalten, einen der Männer auszumachen. Dieser hatte sichtlich kein Interesse, mit den Polizisten zusammenzutreffen. Er suchte vielmehr in rasendem Lauf sein Heil in der Flucht und warf dabei einen Rucksack von sich. Das Rennen ging an der angrenzenden Bahnstrecke entlang, so dass die über den Sachverhalt informierte Deutsche Bahn AG den dortigen Zugverkehr zeitweilig einstellen musste. Letztlich erwiesen sich die Beine der Verfolger als trainierter und der Flüchtende fand sich im festen Griff der Beamten wieder. Auch sein Rucksack konnte gefunden werden. In diesem entdeckte man Aufbruchswerkzeuge, was den Gestellten sichtlich in Erklärungsnot brachte.

Bei ihm handelt es sich um einen 47-Jährigen, der bereits hinlänglich mit Eigentumsdelikten bekannt wurde. Er ist vorläufig festgenommen. Die Suche nach seinem Komplizen blieb hingegen vorerst erfolglos.

Die Ermittlungen dauern an. Insbesondere wird geprüft, ob die Herren bereits anderweitig tätig waren. Nachts zuvor waren in der Schillerstraße von Ahrensfelde nämlich zwei PKW BMW aufgebrochen und deren Airbags sowie diverse andere Fahrzeugteile gestohlen worden. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.”

Weitere Meldungen

Wandlitz – Auto verschwunden

Am Morgen des 03.03.2020 wurde der Polizei ein Autodiebstahl gemeldet. Von seinem Abstellplatz in der Straße Am Hirschsprung war demnach ein Ford Edge im Gesamtwert von rund 35.000 Euro verschwunden. Nach dem Wagen wird nun gefahndet.

Eberswalde – Zerstörungen hinterlassen

Am 03.03.2020, gegen 03:05 Uhr, wurden Polizisten in das Brandenburgische Viertel gerufen. Dort war lautstarker Lärm zu vernehmen gewesen, der die Anwohnern um den Schlaf gebracht hatte. Wie sich herausstellte, hatten noch Unbekannte an einer Haltestelle in der Potsdamer Allee zwei Scheiben des Wartehäuschens sowie einen Mülleimer beschädigt. Auch diverse Schnapsflaschen waren auf dem Boden zerschellt. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim wegen Sachbeschädigung.

Quelle: Polizeidirektion Ost

 

Bernau LIVE
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.