Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BarnimBernauNachrichten und BeiträgePolizei
Häufig gelesen

Polizei: Vandalen in Bernauer Sporthalle + Mögliche Fahrerflucht

Meldungen der Polizeidirektion Ost

Melchow – Verkehrsunfall hatte hohen Sachschaden zur Folge

Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln gegenwärtig zu einem Fall von Fahrerflucht.

Anzeige

Am Nachmittag des 11.04.2018 war ein mit Baumstämmen beladener Sattelzug in Richtung Biesenthal unterwegs gewesen. Gegen 15:30 Uhr befand sich das Gespann auf der L200, zwischen Melchow und Biesenthal, als in einer Linkskurve ein PKW entgegenkam, welcher in die Fahrspur des LKW hineinragte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Fahrer des Sattelzuges nach rechts aus. Jedoch verlor er daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches mit der Leitplanke kollidierte und mehrere Straßenbäume streifte. In der weiteren Folge löste sich die Ladung seines Aufliegers und die Baumstämme fielen auf die Straße. Letztlich entstand nicht nur am Sattelauflieger Schaden, auch etwa 18 Meter Leitplanke sowie sechs Straßenbäume und ein Leitpfosten waren betroffen. Die Schäden summieren sich so auf eine Schätzsumme von 60.000 Euro. Der Fahrer des PKW setzte seinen Weg trotz des Geschehens ohne Halt fort.

Anmerkung der Red.: Hier unser gestriger Bericht dazu.

Bernau – Turnhalle von „Vandalen“ heimgesucht worden

In der Nacht zum 11.04.2018 sind noch Unbekannte in die Turnhalle einer Schule in der Ladeburger Chaussee eingebrochen. Die Eindringlinge schlugen mehrere Scheiben ein und versprühten im Inneren des Gebäudes Feuerlöschschaum. Der bislang abschätzbare Schaden beläuft sich auf rund 1.200 Euro.

Eberswalde – Fahrrad gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zum 12.04.2018 aus einer Garage in der Heimatstraße ein Fahrrad gestohlen. Bei dem Rad handelte es sich um ein Damenrad des Herstellers MIFA. Der Schaden wird mit ungefähr 150 Euro angegeben.

Bernau – Unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Am 11.04.2018, gegen 04:30 Uhr, unterrichteten Zeugen die Polizei über einen VW Passat, welcher in Schlangenlinien und mit abrupten Geschwindigkeitswechseln unterwegs sein solle. In der Arthur-Stadthagen-Straße konnte das Fahrzeug tatsächlich entdeckt werden. Der Fahrer hielt den Wagen gerade selbständig an, als er sein Auto an einen Bordstein setzte. Bei ihm handelte es sich um einen 31 Jahre alten Mann, der gar keine Fahrerlaubnis besaß, dafür aber einen Atemalkoholwert von 1,56 Promille aufweisen konnte. Er musste im Krankenhaus eine Blutprobe lassen und die Fahrzeugschlüssel herausgeben. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige Selgros Lindenbreg
Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: