Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 22.03.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Wochenende: Samstags meist bewölkt, Sonntag Regen möglich bei bis zu 20 Grad

Leeres Toilettenpapier-Regal? Ein dramatischer Lagebericht aus Bernau

“Bitte bleiben Sie besonnen!”

Bernau / Barnim: Wir erinnern uns noch alle an die „schlimmen“ Bilder aus den Monaten Februar und März 2020.

Zu Beginn der „Corona-Zeit“ standen viele von uns oftmals vor leeren Regalen. Insbesondere Toilettenpapier wurde über Tage und Wochen zu einem begehrten und kostbaren Gut. Körbeweise trugen besorgte Menschen 2,3,4 oder 5- Lagiges aus den Märkten und ließen für Zuspätkommer*innen nichts mehr übrig.

Nun erreichten uns am heutigen Nachmittag wieder einmal „alarmierende und zugleich schockierende“ Bilder. Tatsächlich entdeckten Leser im E-Center Bernau leere Toilettenpapier-Regale. Auch wurde uns berichtet, dass dem Hygienegeneigten Kunden mitgeteilt wurde, dass jeder nur 1 Paket mitnehmen dürfe… Sofern vorhanden. Klar, dass wir der Sachlage investigativ auf den Grund gehen mussten und so machten wir uns auf den Weg in das Epizentrum leerer Toilettenpapier-Regale.

Anzeige  

Noch von unterwegs versuchten wir den Marktleiter zu erreichen und hatten Glück. Ein kurzfristig anberaumtes Gespräch mit Marktleiter Mathias Igel brachte schnell Klarheit ins Dunkel der Warenknappheit und wir können hiermit offiziell verkünden, dass es keinen Engpass gibt.

In der Tat war es wohl so, dass es in den letzten Tagen zu überraschendem und erhöhtem Konsum von Toilettenpapier kam. Auch der heutige Freitag begann bereits am Morgen mit Kunden, die gleich mehrere Pakete in ihre Körbe luden. Diese Situation wurde aufmerksam und mit Sorge vom Marktleiter beobachtet, denn nur er wusste, dass es noch Stunden dauern wird, bis die nächste Lieferung Toilettenpapier eintreffen würde.

Unter immensen Druck wurde kurzerhand entschieden, dass Kunden vorerst bitte nur ein Paket pro Warenkorb kaufen dürfen. Schließlich soll auch am Nachmittag und Abend genug Ware vorhanden sein. Diese Ein-Paket-Regelung sollte nur so lange gelten, bis die nächste, bereits bestellte Lieferung, den Markt erreicht hat. Wie uns Mathias Igel versicherte, wisse er aus sehr vertraulichen Quellen, dass in der Tat genug Ware unterwegs sei und in Kürze Bernau bei Berlin erreichen würde. Zum Glück! Nicht auszudenken was gewesen wäre, wenn wir uns ausserhalb der Ferienzeit befunden hätten.

Umso mehr sind wir von Bernau LIVE froh, dass wir hier beruhigen und etwas zur Aufklärung beitragen konnten. Wir danken Marktleiter Mathias Igel für das Gespräch in Zeiten, wo wir es alle nicht leicht haben.

In diesem Sinne und mit einem Humor-Smiley verbunden, Euch ein schönes Wochenende.

Kürzliche Beiträge

 

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"