Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Entsorgung: Annahme von Dachpappe ab 01.04. erheblich teurer

Info des Landkreis Barnim

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Stromausfall 07.40 Uhr: Zu einem kurzen Stromausfall kam es am Sonntagmorgen in Bernau – Mittlerweile ist der Schaden behoben.
Veranstaltungen: Unsere Veranstaltungstipps für das Wochenende findet Ihr im Beitrag.
Verkehr Bernau: Kurzzeitige Sperrungen der Zepernicker Chaussee zw. der Lenastraße und der Autobahnbrücke
Wetter am Wochenende: Mix aus Sonne und Wolken, etwas Regen möglich, Sonntag bis 14 Grad

Bernau (Barnim): Der Preis für die Annahme von teerhaltiger Dachpappe mit Asbestfasern auf den Recyclinghöfen der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft (BDG) in Eberswalde und Bernau wird sich zum 1. April deutlich erhöhen.

Dies teilt aktuell der Landkreis Barnim mit und verweist auf einen jüngsten Beschluss des Barnimer Kreistages.

Hierin heisst es: “Diese Maßnahme wurde notwendig, weil in der jüngeren Vergangenheit wiederholt Dachpappen und Bitumenabfällen mit Asbestfasern entsorgt wurden und der Landesgesetzgeber deswegen schärfere Bestimmungen erlassen hatte.

Bisher wurden diese Abfälle dem Verfahren der thermischen Verwertung zugeführt. Da jedoch Asbestfasern als krebserregend gelten und somit hochgradig gesundheitsschädlich sind, ist eine unkontrollierte Freisetzung eben dieser Fasern beim Verbrennungsprozess nicht auszuschließen. Es müssen somit deutlich strengere Anforderungen an die Entsorgung dieser Abfälle gestellt werden. Diese sind allerdings mit Mehrkosten für den Entsorger verbunden.

Ab dem 1. April 2019 erfolgt daher die Annahme von Kohlenteer und teerhaltigen Produkten (Dachpappe mit weniger als 5 Prozent Störstoffen und ohne Begrenzung der Abmessung) sowie Kohlenteer und teerhaltigen Produkten (Dachpappe mit 5 bis 20 Prozent Störstoffen und ohne Begrenzung der Abmessung) nur zum bestehenden Preis von 300 Euro je Tonne beziehungsweise 380 Euro je Tonnen, wenn der Nachweis der Faserfreiheit von karzinogenen Stoffen (Asbest) in Form einer Deklarationsanalyse vorgelegt wird.

Schon gelesen?
Vier Hundewelpen in einem Karton in Eberswalde ausgesetzt

Erfolgt diese Vorlage nicht, wird die Dachpappe als teerhaltiger Dachpappenabfall mit karzinogenen Fasern eingestuft. In diesem Fall werden 700 Euro je Tonne berechnet.

Für weitere Informationen wenden sie sich bitte an das Bodenschutzamt des Landkreises Barnim,
Telefon 03334 214-1506.”

Quelle: Landkreis Barnim. Foto: Bernau LIVE / Archiv – Recyclinghof in Bernau

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.