Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Die “24 Stunden” von Bernau sind geschafft – Respekt an alle Teilnehmer

24h von Bernau im 12 Stunden-Format

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++ 
Heute: Autorenlesung mit Michael Lüders – Hintergründe zum Syrien Konflikt – Beitrag
07:55 Uhr: S7 Von ca. 10.30 Uhr bis ca. 13 Uhr fahren keine Züge zwischen Ahrensfelde und Springpfuhl, es besteht SEV
Wetter am Mittwoch: Bis zu 16 Grad, meist sonnig, teils böiger Wind

Bernau (Barnim): Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden sich am Samstag mehrere hundert hochmotivierte Läufer*innen im Bernauer Stadtpark zusammen, um gemeinsam den jährlich stattfindenden Traditionslauf zu meistern.

Schon am frühen Samstagmorgen, während die meisten von uns sich wohl noch einmal im Bett umgedreht haben, starteten die 12-Stunden Läufer*innen zum “24 Stunden” Lauf von Bernau.

Bei blaublauem Himmel und einer Lufttemperatur von bis zu 33°C, galt es für die Einzel- und Staffelläufer*innen den 1,6 km langen Rundkurs entlang der alten Stadtmauer zu überstehen und mit einer bestmöglichen Zeit ins Ziel zu kommen.

Keine leichte Aufgabe bei diesem schweißtreibenden Wetter und so nutzten die Sportler*innen dankbar jede Wasserstelle, die entlang der Strecke aufgestellt wurden.

Gegen 13 Uhr und 16 Uhr kam noch einmal Bewegung auf die Piste, hier erfolgte der Start der 6 Stunden und 3 Stundenläufer*innen. Besonders beliebt waren diese Distanzen vor allem bei Schulen, Kindergärten und Firmen aus und um Bernau. So liefen im Teilnehmerfeld u.a. die Kita Murmeltiere aus Schmetzdorf, die Grundschule Schönow oder die Mitarbeiter von Reifen Thaute aus Ladeburg mit.

Um Punkt 19 Uhr hieß es für die Teilnehmer*innen den Lauf zu beenden, die 24 Stunden von Bernau waren geschafft und im Anschluss folgten die Siegerehrungen.

Wer nun aufmerksam mitgelesen hat, wird feststellen, dass es kein 24 Stundenlauf war. Bereits im vergangenen Jahr kündigten die Bernauer Lauffreunde e.V. an, das Konzept des 24 Stundenlaufes zu ändern und die Laufzeit auf 12 Stunden zu verkürzen. Grund für diesen Einschnitt waren die zurückgehenden Anmeldezahlen im Jahr 2018, die vor allem darauf begründet waren, dass die teilnehmenden Teams keine Läufer*innen für die Nachtstunden fanden.

Um die Attraktivität der traditionellen Laufveranstaltung wieder zu steigern, wurde der 12 Stundenlauf eingeführt. Ob sich das neue Konzept erfolgreich durchsetzt, werden wir in kommenden Jahren sehen.

Wir gratulieren ganz herzlich allen Teilnehmer*innen für ihre Leistung!

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle Mike Hausdorf aus Hönow, welcher in den 12 Stunden eine Strecke von 106,7 km zurücklegte. Bei den Einzelkämpferinnen gab es einen Doppelsieg in Familie, Janina und Dana Rauhut belegten mit 91,5 km den ersten Platz. Ausnahmeläuferin Silke Stutzke aus Wandlitz belegte mit 88,9km den 3. Platz!

Alle Ergebnisse der 24 Stunden von Bernau findet ihr unter: http://www.ziel-zeit.de/ergebnis.php

Wukensee Triathlon am 22. September

In einigen Wochen ist es soweit und der erste Wukensee-Triathlon startet am 22. September 2019 in der Naturparkstadt Biesenthal.

Auch wenn es noch etwas hin ist, so laufen die Vorbereitungen für die Sportveranstaltung rund um das Strandbad Wukensee auf Hochtouren und etwa 300 Startplätze sind bisher vergeben. Wer noch dabei sein will, der kann sich noch auf der Homepage des Wukensee-Triathlonanmelden. So gibt es noch Plätze in der Breitensport-Distanz, in der Olympische Distanz oder beim Kids-Duathlon. Infos:

https://bernau-live.de/wukensee-triathlon-infos-verkehrshinweise-noch-wenige-freie-plaetze/

https://bernau-live.de/helfer-fuer-den-wukensee-triathlon-in-biesenthal-gesucht/

Anbei ein paar Bilder vom Tag.

Fotos: Bernau LIVE

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige