Anzeige  

Ahrensfelde wird zum BARshare-Standort

Werneuchen und Wandlitz folgen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist sonnig bei bis zu 18 Grad

Ahrensfelde / Barnim: Vor gut einem Jahr, im Juni 2019, wurde mit BARshare ein E-Mobilitäts- und Sharingangebot für den Landkreis Barnim auf den Weg gebracht.

An insgesamt 13 Standorten stehen mittlerweile E-Autos sowie Lastenräder zum umweltfreundlichen Verleih bereit. So unter anderem in Bernau, Biesenthal oder Eberswalde. Nun kommt mit der Gemeinde Ahrensfelde ein weiterer Standort hinzu.

Seit Anfang September steht in der Lindenberger Straße 1, auf dem Parkplatz der Ahrensfelder Gemeindeverwaltung ein Fahrzeug der Marke Nissan e-NV 200 EVALIA für registrierte BARshare-Nutzer*innen zur Verfügung.

Anzeige  

Hauptnutzer an dem Standort ist die Gemeindeverwaltung selbst, die den Nissan an fünf Tagen in der Woche während der Dienstzeit als Dienstwagen nutzt. In einer BARshare- Nutzerschulung haben sich die 65 Verwaltungsmitarbeiter*innen mit dem Fahrzeug vertraut machen können. „Das ist wirklich ein tolles Fahrgefühl und die Handhabung ist erstaunlich einfach“, berichtet Maximilian Mill, zuständig für Energie und ÖPNV, der bereits mit dem neuen Dienstwagen unterwegs war.

Nach Dienstende und an den Wochenenden kann das E-Auto für private Zwecke eingesetzt werden. „Wir haben uns extra für den geräumigen Nissan entschieden, um auch den Ahrensfelder Vereinen und weiteren gemeinnützigen Institutionen eine zusätzliche Transportmöglichkeit für eine größere Personenanzahl zur Verfügung stellen zu können“, begründet Wilfried Gehrke, Bürgermeister der Gemeinde Ahrensfelde die Wahl des E- Fahrzeuges. „Denkbar wäre der Einsatz für Fußballvereine, die mit dem Nachwuchs zu Turnieren fahren oder für Pflegeeinrichtungen, die ihn für größere Ausflüge mit Senioren nutzen können“, führt Gehrke weiter aus. Bedarf dafür gäbe es. Mit einer Reichweite von 280 Kilometern bei vollem Ladezustand ist ein guter Ausflugsradius abgedeckt.

BARshare Bernau Barnim Bernau LIVE 0000

Für die Gemeindeverwaltung ist es das erste E-Fahrzeug im 5- Fahrzeuge starken Fuhrpark. Das Engagement im Bereich der nachhaltigen Mobilität auszubauen war ein weiteres Argument für die Kooperation mit BARshare.

„Mit der Gemeinde Ahrensfelde begrüßen wir den mittlerweile neunten Hauptnutzer bei BARshare und es ist immer wieder toll zu sehen, welche Gedanken sich bei der Nutzung gemacht werden. Der Gemeinwohlgedanke, der hinter BARshare steckt, wird mit jedem neuen Hauptnutzer mit Leben gefüllt“, zeigt sich Christian Mehnert, Geschäftsführer der Kreiswerke Barnim bei der offiziellen Fahrzeugübergabe begeistert.

BARshare ist nach mehr als einem Jahr an insgesamt 14 Standorten mit 27 E-Autos und drei Lastenrädern im Barnim vertreten und die Flotte wächst stetig. Noch in diesem Jahr soll der Fuhrpark auf insgesamt 45 Fahrzeuge mit der zugehörigen Ladeinfrastruktur an weiteren Barnimer Standorten erweitert werden, darunter in Werneuchen und Wandlitz.

Direkt neben dem neuen BARshare-Standort sind die Kreiswerke Barnim auch mit dem Aufbau einer öffentlichen Ladesäule für E- Mobilist*innen betraut. Voraussichtlich im Oktober 2020 gehen zwei Ladepunkte ans Netz, an denen private E-Autos mit 100% Ökostrom der Stadtwerke Bernau aufgetankt werden können.

Weitere Infos: www.barshare.de | www.ladenetz-barnim.de Facebook: @BARshareCarsharing

Verwendete Quellen: Stadt Bernau, Kreiswerke Barnim GmbH, Bernau LIVE, Gemeinde Biesenthal – Titelbild: Kreiswerke Barnim – *v.l.n.r.: C. Mehnert (Geschäftsführer Kreiswerke Barnim), S. Müller (Bürgerinformation / Auszubildende – Gemeinde Ahrensfelde), W. Gehrke (Bürgermeister Gemeinde Ahrensfelde), S. Schwarz (Fachbereichsleiter Bürgerdienste – Gemeinde Ahrensfelde), M. Mill (Sachbearbeiter Energie & ÖPNV – Gemeinde Ahrensfelde)

Beiträge zum Thema

Kürzliche Beiträge

 

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.