Anzeige  

Trauer um Löwenbabys im Zoologischen Garten Eberswalde

Ursache noch unbekannt

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Bernau / Eberswalde: Erst am vergangenen Mittwoch verkündete Zoodirektor Dr. Bernd Hensch überglücklich, dass es Nachwuchs bei der Löwenfamilie gibt.

Die 2009 im Zoo geborene Löwin Xenia hat bereits am 14. Juli 2020 zwei Löwenmädchen zu Welt gebracht. Da die Löwin ihren Nachwuchs versteckte und sich intensiv um die Welpen kümmerte, war wochenlang unklar wie viele Welpen die Löwenmama geboren hat und in welchem gesundheitlichen Zustand sie sich befinden.

„Wir wussten nur, dass Xenia trächtig ist, wir hatten ja auch alles für sie vorbereitet. Zwei Wochen nach der Geburt konnten wir dann endlich die beiden begrüßen und medizinisch kontrollieren“, so Tierpfleger Uwe Fanke. „Xenia hat das aber alles super gemacht, der Nachwuchs ist gesund und hat sich prima entwickelt“, ergänzt Zoodirektor Dr. Bernd Hensch in einer Pressemitteilung der Stadt Eberswalde vom 02. September 2020

Anzeige  

Bereits vor drei Wochen fand die familiäre Zusammenführung hinter geschlossenen Kulissen statt. Die jungen Weibchen wurden mit den anderen im Zoo lebenden Löwen, ihrem Vater Smart und ihrer Großmutter mütterlicherseits Kismet, zusammengeführt. Dieser kritische Moment verlief jedoch ohne Problem.

Am zweiten September war es nun soweit und die niedlichen Löwenkinder wurden das erste Mal in das Freigehege gelassen und damit auch den Zoobesuchern vorgestellt. Nur zwei Tage später sind die Löwenkinder tot. Aus noch ungeklärter Ursache tötete Löwenmutter Xenia ihren Nachwuchs am vergangenen Freitag. Ein Schock für den Zoologischen Garten Eberswalde, für den die Geburt der Löwenbabys einer kleinen Sensation glich.

Im Land Brandenburg gab es seit 13 Jahren keinen Löwennachwuchs mehr, das letzte Löwenbaby war Xenia, die 2009 im Zoo Eberswalde das Licht der Weld erblickte.

 


Kürzliche Beiträge

 

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.