Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis 10.10 Uhr: Auffahrunfall auf der B2 in Höhe Wallstraße – Bernau
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 01.12.2020 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit Termin: 03338 365-0 oder 365-131
Wetter am Dienstag: Teils sonnig bei frostigen Temperaturen von bis zu +1 Grad

Daumendrücken für Lok Bernau – Auswärtsspiel im Livestream

LOK zu Gast bei den BSW Sixers

Bernau / Barnim: Die Korbjäger von LOK BERNAU treffen an diesem Wochenende in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB auf die BSW Sixers (Spielbeginn: Samstag 18.00 Uhr). Headcoach René Schilling wird nach beendeter Quarantäne wieder an der Seitenlinie stehen.

An diesem Spieltag wartet auf die Bernauer Basketballer nur eine kurze Anreise zum Auswärtsspiel nach Sachsen-Anhalt. Die Duelle gegen die BSW Sixers sind traditionell umkämpfte Spiele. Das wird auch für das anstehende Wiedersehen erwartet, auch wenn die Sandersdorfer aus ihren bisherigen zwei Spielen nur eins gewinnen konnten. Einem Heimsieg gegen die Iserlohn Kangaroos, stehen zwei knappe Auswärtsniederlagen gegen Wedel und Köln gegenüber.

Als Kooperationspartner von Bundesligist SYNTAINICS MBC setzen auch die Sixers auf die Entwicklung junger Basketballtalente. Mit Vincent Friederici (Bremerhaven), Robin Danes (Rhöndorf), Nemanja Nadjfeji (Tübingen), Lucien Schmikale (Trier) oder auch Sandro Antunovic (Oldenburg) hat sich die Mannschaft von Trainer Sebastian Ludwig im Sommer auf mehreren Positionen verändert. Anführer auf dem Feld ist aber weiterhin Luka Petkovic. Der 32-jährige kroatische Aufbauspieler ist emotionaler Leader und Topscorer, musste bei der knappen Niederlage in Köln letzte Woche aber verletzt pausieren. Bekanntester Spieler im Sixers-Aufgebot ist zweifelsfrei Djordje Pantelic, der dem jungen Team als Veteran unter den Körben die nötige Erfahrung und Stabilität bringen soll. Der 36-jährige Center ging zwischen 2012 und 2018 mit Unterbrechung fünf Jahre in der Bundesliga für den MBC auf Korbjagd.

Anzeige  

Nachdem LOK-Coach René Schilling letzte Woche im Training und auch beim Heimspiel wegen einer Quarantäne-Anordnung fehlte, steht er an diesem Wochenende wieder an der Seitenlinie.

LOK-Coach René Schilling: „Es war für mich eine komische Situation. Ich fühlte mich etwas machtlos beim Zuschauen am Livestream. Dennoch hat die Kommunikation gut geklappt. Mit unserem Auftritt und dem Heimsieg gegen Itzehoe bin ich absolut zufrieden. Großes Lob an das Team und auch Davide Bottinelli, der mich vertreten hat. Wir erwarten nun wieder ein schweres Spiel in Sandersdorf. Die Sixers arbeiten sehr variabel in der Verteidigung und bieten auch offensiv starke Optionen. Wir wollen aber versuchen, uns auf unsere Stärken zu besinnen und unser Spiel von Anfang an durchzusetzen.“

Das Auswärtsspiel gegen die BSW Sixers beginnt am Samstag um 18.00 Uhr in der Ballsporthalle Sandersdorf. Zuschauer sind aufgrund der geltenden Eindämmungsverordnung nicht zugelassen.

Einen Livestream könnt Ihr bei Sportdeutschland.TV verfolgen.

Redaktion: Ricardo Steinicke / Lok Bernau

Kürzliche Beiträge

 

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige