Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist stark bewölkt bei bis zu 4 Grad – Nachts leichter Frost möglich

Lok Bernau – Neuer Anlauf für den ersten Auswärtssieg

LOK Bernau zu Gast beim SC Rist Wedel

Bernau / Barnim: Das Team von LOK BERNAU nimmt an diesem Wochenende wieder Anlauf für den ersten Auswärtssieg dieser Saison.

Die Bernauer reisen am Sonntag vor die Tore Hamburgs zum SC Rist Wedel (29. November, 15.00 Uhr) und werden damit auch den 7. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB beschließen. Die Partie wird im kostenpflichtigen Livestream bei Sportdeutschland.TV übertragen.

Nach bisher drei Versuchen wartet das junge LOK-Team in dieser ProB-Saison noch auf den ersten Erfolg in fremder Halle. Am Sonntag bietet sich dafür eine neue Möglichkeit. Allerdings warnt LOK-Coach René Schilling davor, das momentane Tabellenschlusslicht zu unterschätzen. Wedel startet als Nachwuchsstandort sowie Kooperationspartner von Bundesligist Hamburg Towers ebenfalls mit einem jungen Team und hat direkt zu Saisonbeginn mit viel Verletzungspech zu kämpfen.

Anzeige Gartenbox Bernau

Eigentlich sollte es ein Wiedersehen mit Hendrik Drescher geben, der vor zwei Jahren noch das LOK-Trikot trug. Nach überstandenem Kreuzbandriss gab der Berliner letztes Jahr in Oldenburg ein starkes Comeback und wechselte im Sommer nach Hamburg. In der ProB sollte er als Doppellizenzspieler auch für Wedel auflaufen. Ein weiterer Kreuzbandriss Anfang November, diesmal im rechten Knie, hat diesen Plan aber zunichtegemacht. Neben Drescher sind auch Justus Hollatz und Osaro Jürgen Rich Teil des Hamburger BBL-Kaders.

Aus sechs Spielen holte das Team von Benka Barloschky nur einen Sieg. Fast alle Spiele musste Wedel in wechselnder Besetzung bestreiten. Hierin ist sicher auch der schwache Saisonstart zu suchen. Mit einer hochkarätigen Nachverpflichtung soll der Trend nun offensichtlich gebrochen werden. Tucker Haymond wird gegen Bernau am Sonntag voraussichtlich sein Debüt geben. Der US-Amerikaner war vor zwei Jahren in Diensten der RheinStars Köln Topscorer in der ProB und zeigte zuletzt auch in der ProA für Schalke 04 seine offensiven Qualitäten. Ihm zur Seite steht der litauische Routinier Aurimas Adomaitis, der seit nunmehr fünf Jahren einer der Wedeler Leistungsträger ist. Der 33-Jährige ist mit gut 13 Punkten und 5 Rebounds pro Spiel in die Saison gestartet. Eine starke Entwicklung auf dem Feld zeigt bei den Ristern aktuell Samuel Schmedes. Der 20-jährige Flügelspieler kommt im Schnitt auf fast 15 Zähler.

Das Spiel beim SC Rist Wedel wird in der Steinberghalle ohne Zuschauer stattfinden. Es wird eine Übertragung im Livestream bei Sportdeutschland.TV (kostenpflichtig, 5.00 EUR) geben. Spielbeginn ist am Sonntag um 15.00 Uhr.

LOK-Coach René Schilling: „Wedel ist in kompletter Besetzung sehr tief und qualitativ gut besetzt. Deshalb dürfen wir uns von der Tabellensituation nicht täuschen lassen. Im Training arbeiten wir gerade daran, unsere Veletzungsrückkehrer ins Team zu integrieren. Daneben liegt der Fokus auf der Chancenverwertung und unserem Reboundverhalten. Wenn wir es schaffen, im Spiel da etwas konstanter zu werden, könnte der ‚Auswärtsknoten‘ endlich platzen.“

Anzeige  

Redaktion: Ricardo Steinicke / Lok Bernau

Kürzliche Beiträge

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"