Anzeige  

Lohnverhandlungen bei der GLG in Eberswalde

Für mindestens 15% mehr Lohn!

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Eberswalde / Barnim: Am heutigen Donnerstag starten Lohnverhandlungen bei der Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH (GLG) in Eberswalde.

Im Vorfeld haben am gestrigen Mittwoch etwa 200 Mitarbeiter*innen des Martin Gropius Krankenhaus Eberswalde mit einer Demonstration auf die bevorstehenden und vermutlich nicht einfachen Verhandlungen aufmerksam gemacht. Insbesondere geht es hier um die unterschiedlichen Löhne zum Werner Forßmann Krankenhaus.

Auch wenn beide Häuser zur Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH (GLG) gehören, so scheint es große Differenzen bei den Löhnen zu geben. Beispiele führt hier die Tarifkommission des Martin Gropius Krankenhauses an. In den folgenden Beispielen wurden die Einstiegsgehälter der einzelnen Berufsgruppen verglichen:

Anzeige  
  • examinierte Pflegekräfte – 465,15€ als im benachbarten Werner Forßmann Krankenhaus
  • Psychologen  – 343,33€ als im benachbarten Werner Forßmann Krankenhaus
  • Fachtherapeuten  – 311,47€ als im benachbarten Werner Forßmann Krankenhaus
  • Sozialarbeitern – 688,37€ als im benachbarten Werner Forßmann Krankenhaus

In den heute gestarteten Tarifverhandlungen werden nunmehr 15% mehr Lohn, bzw. mindestens zusätzliche 350 Euro gefordert. Perspektivisch soll nach 12 Monaten weiterverhandelt werden, um dann auf den TVöD zusteuern zu können, so die Tarifkommission des Martin Gropius Krankenhauses.

Die Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH (GLG) ist nach eigenen Angaben der größte Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen im Nordosten Brandenburgs. Er umfasst fünf Krankenhäuser und eine Fachklinik für Rehabilitation, Medizinische Versorgungszentren mit Arzt- und Facharztpraxen in Eberswalde, Finowfurt, Angermünde und Prenzlau, ein ambulantes Rehabilitationszentrum, einen ambulanten Pflegedienst und eine Medizinservice-GmbH, außerdem Wohnstätten, Tageskliniken und Beratungsstellen für psychisch erkrankte Menschen in Angermünde, Bad Freienwalde, Bernau, Criewen, Eberswalde, Prenzlau, Schwedt und Templin.

Die GLG ist zugleich der größte Arbeitgeber in der Region, ein wichtiger Investor und Ausbildungsbetrieb. Gesellschafter der GLG mbH sind die Landkreise Barnim (71,1 %) und Uckermark (25,1 %) sowie die Stadt Eberswalde (3,8 %). Quelle: GLG

Verwendete Quellen: Tarifkommission – MGK, GLG

Nachtrag: Die Verhandlungen führten zum Erfolg!

  • Ab August 2020 gibt es für Verdi-Mitglieder 9% mind. jedoch 200€ mehr.
  • Ab September gibt es diesen 1. Schritt dann auch für die anderen.
    Ab 01.Januar 2021 kommen dann 6% hinzu, somit sind die 15% erreicht.
  • Und zu guter letzt gibt es weitere 6% ab 01.Januar 2022.
  • Ab 01.01.2023 kann dann über die Entgeldtabelle neu verhandelt werden.

 

Kürzliche Beiträge

 

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.