Anzeige  

Haben Deutschland und Bernau den “Warntag 2020” verschlafen?

Was war denn da los?

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Montag: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 24 Grad

Bernau / Barnim: Ich weiß nicht wie es bei Euch lief, aber im Bereich Bernau, Barnim war vom bundesweiten Warntag nicht viel zu merken.

Mit Spannung haben wir die Apps NINA und Katwarn verfolgt sowie den TV und das Radio angemacht. Doch um Punkt 11 Uhr blieb alles still und ohne Warn-Nachrichten. Etwas später als geplant, lief dann zumindest die Sirene bei der Bernauer Feuerwehr in Ladeburg. Hier sei noch zu erwähnen, dass Bernau oder die Bernauer Feuerwehr für den Alarmton der Sirenen nicht zuständig ist.

Um 11.31 Uhr trudelte dann der ersten Warnhinweis über NINA ein. Auch Katwarn und BIWAPP Warnnachrichten trudelten bei uns erst nach 11.30 Uhr ein, obwohl wir vier Handy mit teils unterschiedlichen Netzbetreibern beobachteten. Auch jetzt, 11.55 Uhr, kommen noch einzelne Meldungen rein, die sich jedoch zum Teil nicht öffnen lassen oder falsche Uhrzeiten anzeigen. Dabei waren es doch genau die Apps, die vorab beworben wurden. Warum es vermutlich nicht so wie geplant funktionierte, konnten wir aktuell leider nicht in Erfahrung bringen.

Anzeige  

Wie war es bei Euch? Habt Ihr pünktlich Nachrichten erhalten, liefen die Sirenen? Schreibt uns über unsere sozialen Netzwerke.

Auszüge aus unserem gestrigen Beitrag

Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.

Für Bernau und seine Ortsteile wird die Sirene in Ladeburg um Punkt 11 Uhr den Probealarm auslösen. Hierfür wird ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton verwendet. Eine Entwarnung soll um 11.20 Uhr mit einem einminütigen Dauerton erfolgen.

Auch in anderen Orten im Landkreis Barnim werden Sirenen an der Übung teilnehmen. Hierfür wird eine Sirene je Gemeinde einen Warnton auslösen.

Bundeseinheitliche Informationen

Um 11:00 Uhr wird eine Probewarnung an alle Warnmultiplikatoren (z. B. Rundfunksender, App-Server) geschickt, die am Modularen Warnsystem (MoWaS) des Bundes angeschlossenen sind. Die Warnmultiplikatoren versenden die Probewarnung in ihren Systemen bzw. Programmen an Endgeräte wie Radios und Warn-Apps (z. B. die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes), auf denen Sie die Warnung lesen, hören oder wahrnehmen. Parallel werden auf Ebene der Länder, in den Landkreisen und in den Kommunen verfügbare kommunale Warnmittel ausgelöst (z. B. Sirenen und Lautsprecherwagen).

 

Kürzliche Beiträge

 

Aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.