Anzeige  

Bernau: Polizei sucht Ersthelferin – Wandlitz: Unfall mit 3,14 Promille

Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Corona: Landkreis Barnim erreicht einen Inzidenz-Wert von 50,3 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Anfangs Regen, später auflockernde Bewölkung bei bis zu 11 Grad

Bernau – Die Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei ermittelt gegenwärtig in einem Körperverletzungsdelikt.

Anzeige  

Ein 34-jähriger Mann hatte am 25.02.2018, gegen 02:00 Uhr, bei einer Veranstaltung in der Stadthalle Hussitenstraße unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht bekommen und war in der Folge zu Boden gegangen. Er erlitt durch den Schlag eine schwere Gesichtsverletzung. Nach bisherigen Erkenntnissen gab es zuvor keine verbale oder körperliche Auseinandersetzung mit dem noch unbekannten Schläger bzw. anderen Personen. Der Verletzte wurde durch eine Frau bis zum Eintreffen von Rettungskräften versorgt. Anschließend brachte ihn ein Rettungswagen in ein Berliner Krankenhaus.

Kriminalisten der Inspektion Barnim haben sich des Sachverhaltes angenommen und bitten bei der Ermittlung des Täters um Mithilfe.

So wird die Ersthelferin gebeten, sich bei der Polizei zu melden! Auch mögliche weitere Zeugen, die bislang noch nicht befragt werden konnten, sind aufgefordert, mit der Inspektion Barnim unter der Rufnummer 03338 3610 in Verbindung zu treten! Selbstverständlich kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.

Wandlitz – Ausgewichen

Bereits am 23.02.2018, gegen 17 Uhr, ereignete sich auf der Bernauer Chaussee, Höhe Bahnhof ein Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der 46-jährige Fahrer eines PKW Peugeot in den Gegenverkehr. Der Fahrer des dort befindlichen PKW Opel wollte dem entgegenkommenden PKW Peugeot noch ausweichen, geriet dabei an den Bordstein und letztendlich stieß der PKW Peugeot  gegen den PKW Opel. Bei dem Unfall blieb es beim Blechschaden. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten bei dem 46-Jährigen Fahrer Alkoholgeruch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte dies mit einem Wert von 3,14 Promille. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Beamten. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 15.000 Euro.

Eberswalde – Da kam Einiges zusammen!

Polizeibeamte stoppten am 24.02.2018, gegen 20:10 Uhr, im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Ruhlaer Straße den Fahrer eines PKW VW. Dessen jähriger Fahrer konnte den Beamten keine Fahrerlaubnis vorweisen, da er nicht im Besitz einer solchen ist. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass dieses nicht an das Auto gehört. Für das Fahrzeug konnte der junge Mann keinerlei Dokumente vorlegen. Im Fahrzeug fanden die Polizisten betäubungsmittelverdächtige Substanzen ebenso bei der 17-jährigen Beifahrerin. Das Auto stellten die Polizisten sicher. Die junge Frau konnte an Erziehungsberechtigte übergeben werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.

Eberswalde – PKW in Brand geraten

Die Polizei erhielt am 25.02.2018, gegen 6:20 Uhr, Kenntnis von einem Brand in der Nauener Straße. Dort brannte aus bisher ungeklärter Ursache ein PKW Opel. Kräfte der Feuerwehr konnten das Feuer löschen. Personen waren nicht in Gefahr. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 8.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

L 30/Hobrechtsfelde – Tasche gestohlen

Unbekannte verschafften sich in der Mittagsstunde des 25.02.2018 gewaltsam Zugang zum Innenraum eines PKW Ford, der auf einem unbefestigten Parkplatz an der L30, kurz vor Hobrechtsfelde stand. Aus dem Auto stahlen sie eine Handtasche. Sie hinterlassen einen Schaden von ca. 700 Euro.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost.

Stellenangebote Bernau LIVE
Verwendete Quellen
Polizeidirektion Ost
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.