Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Mix aus Sonne und Wolken, am Nachmittag Regen möglich, bis 27 Grad

„Jeder kann ein Held sein“ – Heldendiplom für Schüler in Biesenthal

"160 glückliche Helden in 3 Tagen"

Biesenthal (Barnim): Unter dem Motto „Jeder kann ein Held sein“ wurde Schülerinnen und Schüler an drei Projekttagen Wissenswertes rund um die „Erste Hilfe“ beigebracht.

Organisiert vom Förderverein der Grundschule „Am Pfefferberg“ und durchgeführt von jungen Medizinstudenten des Vereins Pépinière e.V, sollen mit der Aktion vor allem Grundkenntnisse vermittelt-  und die Angst vor dem Eingreifen im Notfall genommen werden. 

Pépinière e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Grundschülern in ländlichen Regionen Brandenburgs lebensrettendes Notfallwissen zu vermitteln. Die Ehrenamtlichen schulten die 4. bis 6. Klässler an 3 Projekttagen vom 07.01.2019 bis 09.01.2019.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Inhalt der Schulung waren stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Herz-Druck-Massage sowie Mund-zu-Mund-Beatmung, Verbände anlegen und Eigenschutz. Am letzten Projekttag legten die Schüler eine Heldenprüfung ab. Sie durchliefen organisierte Stationen zu den benannten Themengebieten und einer weiteren Station, bestehend aus der ortsbezogenen Feuerwehr und ihren Kameraden sowie dem Rettungsdienst des Landkreises Barnim.

Nach erfolgreich abgelegter Heldenprüfung erhielten die Schüler als Anerkennung der Leistung ihr Heldendiplom am Ende des 3. Projekttages.

Ein herzlicher Dank gilt den Einsatzkräften, die es sich bei Regen und Schneegestöber nicht nehmen ließen, an diesem aufregenden Tag vor Ort zu sein, um die Einsatzfahrzeuge im Detail zu erläutern, von Einsätzen zu berichten und den Schülern den Jugenddienst nahe zu bringen, so Katja Lucke vom Förderverein der Grundschule.

Wir freuen uns sehr über den Erfolg eines Projektes, dessen Thema uns alle betrifft und ein besonderer „Dank“ gilt daher dem Pe’pinie’re e.V..

Weiterhin sagen wir „Danke“ Herrn Marko Sell, dem Inhaber der Ferienwohnungen am Markt, für die Unterbringung unserer Heldenmacher sowie der Biomolkerei Lobetal für die Bereitstellung der Präsente.

"Jeder kann ein Held sein" - Heldendiplom für Schüler in Biesenthal
Foto: Katja Lucke – Schüler*innen mit Kameraden der Feuerwehr Biesenthal

Anbei ein paar kleine Anekdoten von Eltern und ihren Helden zu unserem Projekt:

Kathrin: „Ich spielte schon nach dem 1. Projekttag eine Verunfallte und meine kleine Heldin kam mir mit ihrem Notfallwissen zur Hilfe“.

Ronny: „Meine Tochter kam nach dem 1. Projekttag nach Hause und sagte: „Papa, ich werde später mal Notärztin“.

Katja: „Meine Kinder spielten eine Notfallsituation nach. Mein Sohn hatte eine Kopfverletzung und war deshalb sehr traurig. Als kleine Rettungssanitäterin wusste meine Tochter sofort was zu tun ist. Sie legte ihrem kleinen Bruder einen Kopfverband an und wickelte diesen so raffiniert, dass aus dem Verband kleine Hasenohren entstanden und ließ so die Tränen schnell trocknen. Sie sagte: „Mama, das habe ich im 1. Hilfe- Projekt gelernt ;-)“.

Info und Bilder via Freunde und Förderer der Grundschule „Am Pfefferberg“ e.V.

"Jeder kann ein Held sein" - Heldendiplom für Schüler in Biesenthal
Foto: Katja Lucke

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige