Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Schönower Chaussee in Bernau wieder für den Verkehr freigegeben. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonniges Wetter mit Wind bei bis zu 12 Grad – Nachts leichter Frost möglich

Wohngebiet „Am Venusbogen“ Grundstück verkauft – Pläne bleiben

Neuer Eigentümer - Baubeginn 2. Quartal 22

Bernau / Barnim: In den letzten Wochen ist es nach vielen Diskussionen und Protesten ruhig um das Projekt Wohngebiet „Am Venusbogen“ in Bernau Süd geworden.

Nachdem im Bezug zur Bebauung und die Anzahl der möglichen Wohnungen ein Kompromiss für etwa 400 neue Wohnungen  gefunden wurde, sollte es an die Planung des neuen Wohngebietes gehen. Nun wurde das etwa 104.000 Quadratmeter große Grundstück verkauft.

Neuer Eigentümer wurde DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG („DIEAG“). Seitens des bisherigen Eigentümers der Eyemaxx Real Estate AG heisst es hierzu: „Über die Höhe des Verkaufspreises, der deutlich über dem Buchwert liegt, wurde Stillschweigen vereinbart.“

Anzeige  

Dr. Michael Müller, CEO der Eyemaxx Real Estate AG, kommentiert: „Dass wir das Großprojekt in Bernau nur wenige Monate nach Unterzeichnung des Kaufvertrags profitabel veräußern konnten, spricht für unsere Expertise bei der Projektentwicklung und die Qualität des Vorhabens. Das Berliner Umland zeichnet sich durch eine traditionell hohe Nachfrage nach Wohnraum aus. Bernau verfügt über eine hervorragende Infrastruktur durch die Nähe zu S- und Regionalbahnen sowie das Autobahnnetz. Die zufließenden Mittel aus der Transaktion wollen wir zur Stärkung unserer Liquidität sowie für die Umsetzung unserer Projektpipeline nutzen.“

Auf dem Areal ist der Bau unterschiedlicher Gebäudetypen, hauptsächlich Mehrfamilienhäuser, mit insgesamt rund 400 Mieteinheiten geplant. Zudem ist der Bau von rund 250 Tiefgaragenplätzen sowie ausreichend Außenstellplätzen vorgesehen. Ein Teil des Grundstückes wird für den Bau einer Kita kostenlos an die Stadt übergeben. Ferner werden auf dem Grundstück 20 Sozialwohnungen entstehen. Der Baubeginn für das Neubauprojekt soll im zweiten Quartal 2022 erfolgen, so die Eyemaxx Real Estate AG in einer Pressemitteilung.

Auch wenn nunmehr ein neuer Eigentümer für das Großprojekt steht, so dürfte sich am Bauvorhaben und den bisherigen Plänen nichts ändern. Neben der noch andauernden Planung soll die Bauzeit etwa 3 Jahre betragen. Nach bisherigen Planungen soll der Mietzins zwischen 10 und 12 Euro pro Quadratmeter liegen. Erste Planungen und Überlegungen zur Bebauung gab es hier bereits 1993.

Verwendete Quellen: Eyemaxx Real Estate AG

Beiträge zum Thema

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"