Anzeige  

Barnim: Zahlreiche Einbrüche beschäftigten Polizei und Betroffene

Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Corona: Landkreis Barnim erreicht einen Inzidenz-Wert von 50,3 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist dicke Wolken, hier und da etwas Regen möglich bei bis zu 12 Grad

Einbrüche in mehrere Büros in Bernau

Am Freitagmorgen wurde die Polizei in den Büroturm der Bahnhofspassage in Bernau gerufen. Dort hatten sich unbekannte Täter in der Nacht gewaltsam Zugang zu mehreren Büroräumlichkeiten verschafft. Die Unbekannten entwendeten nach ersten Angaben Bargeld.

Anzeige  

Am Samstag gegen 12:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte erneut in den Büroturm gerufen. In der vergangenen Nacht waren dort erneut unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten mehrerer Firmen gelangt. Die Unbekannten beschädigten mehrere Türen. Angaben über mögliches Diebesgut konnten die Geschädigten zunächst nicht machen.

Der Gesamtschaden aller Einbrüche wird derzeit auf ca. 3.500 € beziffert. An beiden Tagen kam die Kriminaltechnik zur Spurensicherung zum Einsatz.

Mehrere Transporter im Niederbarnim aufgebrochen

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu zwei, in der Moselstraße in Zepernick abgestellten Transportern VW T5. Die Täter entwendeten aus den Fahrzeugen diverse Werkzeuge. Die Schadenshöhe wird mit ca. 9.000 € angegeben.

In Wandlitz verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugriff auf den Innenraum eines VW Crafter. Auch hier wurden Werkzeuge entwendet. In diesem Fall konnte der entstandene Schaden noch nicht beziffert werden. In allen Fällen ermittelt die Kriminalpolizei.

Einfamilienhaus in Zepernick aufgebrochen

Am Samstagabend wurde die Polizei in die Schweizer Straße in Zepernick gerufen. Dort hatten sich im Laufe des Nachmittages unbekannte Täter gewaltsam über ein Fenster Zugang zu einem Einfamilienhaus verschafft. Die Unbekannten durchwühlten die Räumlichkeiten und entwendeten nach ersten Angaben Schmuck, Bargeld und andere Wertgegenstände. Die Schadenshöhe wird derzeit auf ca. 1.600 € beziffert. Am Tatort kam ein Fährtenhund sowie die Kriminaltechnik zum Einsatz.

Zepernick – Musikanlage gestohlen

In der Beethovenstraße brachen unbekannte Täter am letzten Wochenende das Tor einer Garage auf und stahlen eine Musikanlage sowie zwei Fahrräder. Der Sachschaden liegt bei 9.000 Euro. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

Werneuchen – Dieb kam über die Terrasse

Zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag hebelten unbekannte Täter an einem Einfamilienhaus in der Pommernstraße einen Terrassentür auf. Sie betraten alle Räume und stahlen Geld, Münzen und technische Geräte. Der Schaden liegt bei geschätzten 5.000 Euro.

Eberswalde – Drei Spielautomaten aufgebrochen

Im Brandenburgischen Viertel brachen unbekannte Täter am 12. März, gegen drei Uhr, in einen Imbiss ein. Dort öffneten sie drei Spielautomaten mit Gewalt. Wie viel Geld fehlt, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren.

Weitere Meldungen aus dem Barnim

A11 bei Lanke – Hirsch auf der Autobahn

Zwischen den Anschlussstellen Lanke und Finowfurt in Fahrtrichtung Prenzlau rannte am 12. März, gegen 4:45 Uhr, ein Hirsch auf die Fahrbahn und stieß mit einem Skoda Octavia zusammen. Der Hirsch verendete. Der Fahrer blieb unverletzt, doch sein PKW musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt ca. 8.000 Euro.

PKW in Zepernick ausgebrannt

Am Samstag gegen 03:00 Uhr wurden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nach Zepernick in die Brahmsstraße gerufen. Dort war aus unklarer Ursache, ein abgestellter PKW Opel Astra in Brand geraten. Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es den Brand zu löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden konnte zunächst nicht benannt werden. Vor Ort kam die Kriminaltechnik zur Spurensicherung zum Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost.

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.