Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Vollsperrung in der Wandlitzer Chaussee (L 304) am 18.09. Infos
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Wochenende: Samstag meist stark bewölkt, Sonntag sonniger bei bis zu 16 Grad

Baustart in Friedenstal – So soll das neue Parkhaus aussehen

Stadtinformation

Bernau / Barnim: Bereits vor gut zwei Wochen informierten wir über die bauvorbereitenden Maßnahmen für das neue Parkhaus am Bernauer S-Bahnhof Friedenstal.

Seit gestern wird nun richtig rangeklotzt und die Bauarbeiten haben begonnen. Sollte alles klappen, so wird das knapp 9 Millionen Euro teure Parkhaus bis zum September des kommenden Jahres fertiggestellt sein. 

In diesem werden 590 Pkw-Stellplätze zur Verfügung stehen, 30 davon ebenerdig für Kraftfahrzeuge von Menschen mit Behinderungen. Getrennt davon, aber ebenfalls ebenerdig und über zwei Rampen von außen zu erreichen sein werden 500 Fahrradstellplätze, 60 davon in abschließbaren Boxen. „Damit wollen wir dem wachsenden Bedarf an Parkplatzinfrastruktur Rechnung tragen. Zudem ist der S-Bahnhof Friedenstal ein wichtiger Knotenpunkt, von hier fahren viele Pendler mit der S-Bahn weiter“, so Bürgermeister André Stahl.

Anzeige  

Errichtet wird das Parkhaus von der Deutschen Industrie- und Parkhausbau GmbH als Stahl-Skelett-Konstruktion mit Beton-Fertigteil-Deckenelementen. Komplettiert wird das Parkhaus mit einem begrünten Dach und einer Schallschutzfassade. „Das äußere Erscheinungsbild zeichnet sich durch seine ruhige und klare Gestaltung aus. Eine Alu-Paneel-Fassade mit einer vertikalen schlitzartigen Struktur bildet die Außenhülle des Gebäudes, die metallische Oberfläche unterstreicht elegant das Erscheinungsbild“, erläutert Architekt Ralf Schmitz von der AMP Parking Europe GmbH.

Um das Parkhaus herum wird ein Geh- und Radweg gebaut und auf dem künftigen Bahnhofsplatz werden Bushaltestellen, Stellplätze für Taxis und Elektrofahrzeuge sowie Kiss & Ride-Stellplätze angelegt.

Die Baukosten betragen rund 8,7 Millionen Euro. Das Land Brandenburg stellt 6,6 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereit.

Parkhaus Bahnhof Friedenstal Bernau

Während der Bauzeit können nur die 131 Parkplätze am Bahndamm genutzt werden. Stehen bleibt der überdachte Fahrradunterstand in Bahndammnähe. Bereits zum Brandenburg-Tag im September kommenden Jahres soll das Parkhaus genutzt werden. Bis dahin bittet die Stadt Bernau um Verständnis für die nicht vermeidbaren Einschränkungen.

Quelle: Stadt Bernau bei Berlin

Kürzliche Beiträge

 

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"