Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Wetter am Dienstag: Frost am Morgen, später meist sonnig bei bis zu 7 Grad

Neuer Schul-Campus am Rollberg in Bernau – Entwurf gekürt

Investiert werden etwa 50 Millionen Euro

Bernau / Barnim: Im März 2018 wurde beschlossen, dass der Landkreis Barnim die Trägerschaft für den Bernauer Schulstandort “Rollberg” übernimmt.

Mit der damaligen Entscheidung wurde wurde der Neubau einer Grundschule und der Bau einer vierzügigen Oberschule (Cluster-Schule) beschlossen. Mit dem Neubau und der Umgestaltung des Außenbereichs soll die bisherige Kapazität auf bis zu 1.000 Schüler*innen erhöht werden, so wird zum Beispiel Sekundarstufe I auf vier Züge erweitert. Zudem wird der Neubau moderne und bessere Lernbedingungen für die Schülerinnen und Schüler bieten.

Nach den ersten Planungen wurde ein Planungswettbewerb ausgerufen für den sich insgesamt 62 Architekt*innen, bzw. Arbeitsgemeinschaften beworben haben. Übrig geblieben sind letztendlich 3 Entwürfe, wovon am gestrigen Mittwoch im Bernauer Rathaus offiziell der Sieger verkündet wurde. Die Auswahl wurde von einer Jury, einem Preisgericht, Sachverständigen und Vorprüfern vorgenommen.

Anzeige  

Coronabedingt fiel die gestrige Veranstaltung eher in einem sehr kleinem Kreis aus. Unter den Gästen waren Landrat Daniel Kurth, Bernaus Bürgermeister André Stahl, Architekt Carl Schagemann als Mitglied der Jury und Verfahrensmanager, Schulleiter Ulf Weltzin, Vertreter der Presse sowie die drei Erstplatzierten des Wettbewerbes.

Neben den Begrüßungsreden von Daniel Kurth und André Stahl kamen die drei Architekturbüros zu Wort und stellten noch einmal ihre Visionen vom künftigen Schul-Campus vor und erläuterten ihre Ideen hierzu.

Gewonnen hat letztendlich die Bewerbergemeinschaft DGI Bauwerk Gesellschaft v. Architekten mbH und Gina Barcelona Architects. Den zweiten Platz belegte die gmp Generalplanungsgesellschaft mbH vor dem dritten Platz der Kopp Architekten GmbH.

IMG 9743

Im LIVE Stream, bzw. der Aufzeichnung, könnt Ihr Euch in aller Ruhe die gesamte Veranstaltung sowie den Wortlaut zu den einzelnen Projekten ansehen, bzw. anhören.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

In Folge des neuen Schulstandortes soll auch eine Mehrzweckhalle nebst Parkhaus am “Ladeburger Dreieck” errichtet werden. Die Halle soll etwa 2.500 Zuschauern und Besuchern Platz bieten. Neben größeren Veranstaltungen soll diese dann auch für den Schulsport und von Vereinen genutzt werden. Die gesamte Maßnahme wird das größte öffentliche Bauvorhaben der letzten Jahre in Bernau sein.

drei Gewinner Rollberg

Historie zur Oberschule am Rollberg

  • von 2001/02 bis 2007/08: Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
  • seit 2008/09: Oberschule mit Ganztagsangebot für die Klassenstufe 7 bis 10
  • seit 2013/14: Schulzentrum mit Grundschulteil
  • seit 2015/16: Schulleitung durch Ulf Weltzin
  • ab 2018/19: Oberschule mit Klasse 1 bis 10
  • derzeit werden 456 Schülerinnen und Schüler unterrichtet

Visualisierung Rollberg

 

Kürzliche Beiträge

 

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige