Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße vom 31. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Montag: Meist stark bewölkt, hin und wieder Regen bei windigen 2-5 Grad

Landkreis Barnim beteiligt sich am morgigen Blitzmarathon

Für mehr Sicherheit

Bernau (Barnim): Am morgigen Donnerstag, den 24. März 2022, findet von 0:00 bis 24 Uhr der europaweite Blitzmarathon statt.

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Brandenburger Polizei sowie der Landkreis Barnim mit zahlreichen Kontrollstellen. Im Fokus stehen Prävention sowie die Einhaltung der Geschwindigkeit – denn noch immer zählt zu hohes Tempo zu den Hauptunfallursachen im Land Brandenburg.

„Die Notwendigkeit unserer Teilnahme an der europaweiten Kontrollwoche ergibt sich auch im Jahr 2022 aus der Analyse unserer Verkehrsunfallbilanz. 61 mal musste Familienangehörigen die Nachricht vom Tod eines geliebten Menschen überbracht werden, vom Tod nach einem Verkehrsunfall aufgrund überhöhter bzw. nicht angepasster Geschwindigkeit – 61 Schicksale zu viel. Die Polizei war und bleibt aktiv in ihrer Kontrolltätigkeit für eine Erhöhung der Verkehrssicherheit. Regelkonformes Fahrverhalten schützt nicht nur den Fahrer.“, so Ute Döpke, Leiterin des Sachbereichs Verkehrsangelegenheiten im Polizeipräsidium.

Anzeige  

Auch in diesem Jahr stehen besonders schutzwürdige Örtlichkeiten wie Schulen, Kindertagesstätten und Seniorenheime im Fokus. Des Weiteren werden auch Unfallschwerpunkte auf Kreis-, Landes- und Bundesstraßen sowie auf Autobahnen berücksichtigt.

Unterstützung auch vom Landkreis Barnim

Mit der Aktion wird ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Verkehrssicherheit geleistet.

„In den vergangenen Jahren hatten wir an dem Aktionstag weniger als 1 Prozent Verstöße festgestellt. Die geringe Anzahl der Geschwindigkeitsüberschreitungen und das umsichtige und rücksichtsvolle Fahren sind auf die flächendeckende Überwachung sowie auf die mediale Begleitung zurück-zuführen“, berichtet Kerlikofsky.

Bei der Verkehrsüberwachung geht es in erster Linie um die Verkehrsunfallprävention. Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist neben Nichteinhalten des Sicherheitsabstandes weiter einer der Hauptunfallursachen.

„Die Verkehrsunfälle in Land Brandenburg mit der Ursache Geschwindigkeit sind im Vergleich zum Vorjahr um 15,6 % gestiegen. Nach wie vor sind ca. die Hälfte aller Verkehrstoten auf überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeiten zurückzuführen“, informiert Marcel Kerlikofsky, Leiter der Barnimer Straßenverkehrsbehörde.

Die Örtlichkeiten der Messeinsätze richten sich grundsätzlich nach dem Runderlass des Ministeriums des Innern und für Kommunales nach Prioritäten, insbesondere an Schulen, Kitas, Unfallhäufungsstellen und Stellen mit besonderer Gefährdungs-lage, aber auch wegen Lärm. Die diesjährige Planung der Einsatzorte für den „Speedmarathon“ konzentriert sich ebenso auf schutzbedürftige Einrichtungen und Strecken mit deutlich erhöhtem Anteil an Schwerverkehr, so der Landkreis.

Verwendete Quellen: Landkreis Barnim / Polizei Brandenburg

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.