Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Mittwoch: Uns erwartet eine sommerliche Wochenmitte mit bis zu 32 Grad

Verkehrsunfallflucht in Bernau und Fahndung nach Dieben (mit Foto)

Meldungen der Polizei

Bernau / Barnim: Eigentlich sollte man meinen, dass man mit 77 Jahren etwas weiser ist. Dass dies nicht immer so sein muss, spiegelt sich bei einem Polizeieinsatz in Bernau wieder.

Wie die Polizei informiert, ist ein 77-jähriger Mann am gestrigen Mittwochabend auf einem Handwerkerhof in der Bernauer Helmut-Schmidt-Alle mit seinem PKW gegen eine Mauer gefahren. Aufgrund der Wucht, stürzte diese im Anschluss ein.

Anstatt anzuhalten, fuhr der Mann einfach weiter und konnte erst durch einen Zeugen außerhalb des Geländes gestellt werden. Beim Eintreffen der Polizei wurde ein Atemalkoholwert von 1,7 Promille gemessen. Nach einer anschließenden Blutentnahme im Bernauer Krankenhaus wollten ihn die Beamten wieder in das Polizeifahrzeug setzen. Plötzlich schlug der Mann zu und traf einen der Polizisten mit der Faust im Gesicht.

Anzeige  

Das erweiterte den Katalog der begangenen Straftaten natürlich. Zu der Trunkenheitsfahrt und der Verkehrsunfallflucht kommt jetzt noch Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte hinzu. Seinen Führerschein ist der Delinquent vorerst auch los.

Bernau – Die Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei ermittelt derzeit zu einem Ladendiebstahl, an dem sich zwei Männer beteiligten. Das Duo hatte an einem Mittwoch einen Drogeriemarkt in der Börnicker Chaussee betreten und sich an den Regalen mit Deodorant und Parfüm zu schaffen gemacht.

Als eine Mitarbeiterin sie ansprach, weil eine Zeugin mitbekommen hatte, wie beide Männer anfingen, Waren in einem Rucksack zu verstauen, wollten die mutmaßlichen Diebe flüchten. Einen der Langfinger konnte die Frau festhalten, doch riss dieser sich los und schleuderte einen Teil des Diebesgutes im Geschäft umher.

Der Polizei liegen Bilder einer Überwachungskamera vor. Die Ermittler bitten nun, sich die Bilder einmal genau zu betrachten! Wer kennt einen der beiden Männer oder möglicherweise sogar alle beide? Wer kann Angaben zu deren Identität und/oder Aufenthaltsort machen?

Ihre sachkundigen Hinweise werden unter der Rufnummer 03338 3610 oder per Internetwache www.polizei.brandenburg.de (Hinweis geben) gern entgegengenommen. Natürlich können Sie Ihre Angaben auch jeder anderen Polizeidienststelle mitteilen.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / PI Barnim

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"