Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Mobilfunk: Im Vodafone-Mobilfunknetz kommt am es am Montagnachmittag teilweise zu erheblichen Störungen und Ausfällen – Techniker arbeiten am Problem
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Wetter am Montag: Im Laufe des Tages lässt sich die Sonne blicken und wir erwarten bis zu 8 Grad

Bernau: Sticker verbinden Städte mit hussitischer Geschichte

Hussitische Kulturroute

Bernau / Barnim: Insgesamt 18 Städte in Deutschland und Tschechien gehören zur Vereinigung der Städte mit hussitischer Geschichte.

Sie alle vereinen Hussitenkriege im 15. Jahrhundert und die Pflege der hussitischen Tradition im Rahmen von Volksfesten oder anderen Formen der Erinnerungskultur. Um diese Städte näher zusammenzubringen, wurden in Bernau “Sticker” entworfen, die die einzelnen Städte der „Hussitischen Kulturroute“ darstellen. Diese ist etwa 2.000 Kilometer lang und kann erwandert oder bereist werden.

Um das länderübergreifende Projekt zu unterstützen, hat Utz Gennermann (Titelbild) vom Bernauer Heimatmuseum für jede der 18 Städte einen Sticker gestaltet, so die Stadt Bernau in einer Mitteilung. Die Motive dazu hat er selbst entworfen und alle Vorlagen selbst gezeichnet. „Das Schwierige daran war, die Wahrzeichen der einzelnen Städte wie Kirchen, Stadtmauern, Denkmäler oder prägnante Ansichten auf einen Punkt zu bringen, damit sie sofort erkennbar sind“, so der Grafiker. Dies scheint ihm ganz gut gelungen zu sein, immerhin haben die Mitgliedsstädte seinen Entwürfen gern zugestimmt. Beim Bearbeiten der Druckdateien wurde Utz Gennermann von dem argentinischen Visual-Artisten Nicolas Gomez unterstützt. Angefertigt wurden die Aufkleber aus einer kratzfesten und witterungsunempfindlichen Spezialfolie.

Anzeige  

Freuen würde sich der Grafiker, wenn  die Sticker Lust auf einen Besuch der Hussitenstädte machen. Sie sind außerdem als Andenken und Sammlerobjekte gedacht. Kleben kann man sie auf Wanderstöcke, Rucksäcke oder Fahrräder. Geplant ist auch ein Pilgerheft, in dem dann alle Sticker eingeklebt werden können.

Erhältlich sind die Sticker für jeweils 70 Cent in den Tourismusbüros und/oder Museen der Mitgliedsstädte der Vereinigung. Den Bernau-Sticker gibt es in der Tourist-Information Bürgermeisterstraße 4.

Die Vereinigung der Städte mit hussitischer Geschichte und Tradition ist ein tschechisch-deutscher Städtebund. Ihm gehören sechs deutsche und zwölf tschechische Mitgliedsstädte an: Bärnau, Bernau, Borovany, Český Brod, Domažlice, Husinec, Konstanz, Naumburg, Neumarkt i. d. Opf., Neunburg vorm Wald, Písek, Sedlčany, Sezimovo Ústí, Slaný, Stříbro, Tábor, Tachov und Žlutice.

Bernau, Hussiten, Bernau LIVE

Gegründet wurde die Vereinigung 1998 auf Initiative von Neunburg vorm Wald und Tábor. Verbindendes Element zwischen den Städten ist, dass sie von den Hussitenkriegen im 15. Jahrhundert betroffen waren und im Gedenken daran eine hussitische Tradition im Rahmen von Volksfesten oder anderen Formen der Erinnerungskultur pflegen. Die Mitgliedsstädte haben sich zu einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im kulturellen Bereich verpflichtet und möchten den internationalen Austausch auf der Ebene der Bürgerinnen und Bürger fördern. Mehr Informationen dazu unter www.hussitenstaedte.net.

Verwendete Quelle: Stadt Bernau bei Berlin / Fotos: Pressestelle Bernau /cf

 


Kürzliche Beiträge

Bernau LIVE – aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige