Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 11.10.21 Bauarbeiten auf der L30 – Schönower Chaussee. Beitrag
Covid-19: Corona-Tests ab Montag, den 11.10.21, kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist stark bewölkt, zum Nachmittag Regen bei bis zu 12 Grad

Meldungen der Polizei vom Wochenende für Bernau und Barnim

Infos der PD Ost und der PI Barnim

Bernau / Barnim: Während viele von uns unbeschwert das Sommer-Wochenende genossen, hatte die Barnimer Polizei allerhand in unserer Region zu tun.

Anbei einige zusammenfassende Meldungen der Polizeidirektion Ost sowie der Polizeiinspektion Barnim vom Wochenende

Zahlreiche Ruhestörungen im Landkreis Barnim – Polizei im Dauereinsatz

An diesem Wochenende verzeichnete die Polizeiinspektion Barnim im gesamten Landkreis ein Vielzahl von Einsätzen. Hiervon waren der Ober- sowie der Niederbarnim betroffen. Insbesondere diverse Ruhestörungen beschäftigten die Polizeibeamten.

Anzeige  

Im Zeitraum von Freitag, 14.08.2020, 18:00 Uhr bis zum Sonntag, 16.08.2020, 06:00 Uhr rückten Einsatzkräfte zu insgesamt 49 Ruhestörungen aus. Davon entfielen 29 Meldungen über ruhestörenden Lärm auf den Niederbarnim und demzufolge 20 auf den Oberbarnim.

Am 15.08.2020 gegen 21:30 Uhr meldete ein Anrufer laute Musik am Gorinsee in Wandlitz OT Schönwalde. Er vermutete ein große Feierlichkeit mit bis zu 1.000 Teilnehmern. Am Gorinsee angekommen stellten die Einsatzkräfte die Feierlichkeiten fest. Am Ende waren es zwar nur 10 Teilnehmer, aber die laute Musik wurde auf Aufforderung der Polizeibeamten leise gestellt.

Zwischen Melchow und Spechthausen wurde in den Morgenstunden des 15.08.2020 ebenfalls laute Musik festgestellt. Wie sich herausstellte wurde hier eine private Geburtstagsfeier mitten im Wald gefeiert. Da hierfür natürlich keine Erlaubnis vorlag, wurden die Verantwortlichen aufgefordert die Feierlichkeiten zu beenden. Im weiteren Verlauf verließen die Anwesenden das Waldstück.

Diebstahl in Bernau

In den frühen Nachmittagstunden des 15.08.2020 wurde die Polizei in die Brandenburgallee in Bernau gerufen. Hier wurde nach ersten Erkenntnissen ein amtliches Kennzeichen entwendet.

Unbekannte Täter hatten das hintere amtliche Kennzeichen „HER-RL908 eines Pkw Ford abgebaut und entwendet. Die Fahndung nach dem Kennzeichenschild wurde eingeleitet. Die Schadenshöhe beträgt 50 €. Ein Strafanzeige wurde erstattet. Die Kriminalpolizei in Bernau ermittelt.

Lanke – Drei Personen bei Unfall verletzt

Der Fahrer eines PKW Volvo fuhr am Sonntagnachmittag von Lanke in Richtung Biesenthal. Gegen 15.20 Uhr fuhr ein Fahrradfahrer aus dem Hellmühler Weg auf diese Landstraße und es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde schwer verletzt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er ins Unfallkrankenhaus Berlin geflogen.

Fahrer und Beifahrerin im PKW wurden leicht verletzt. Sie wurden im Forßmann Krankenhaus Eberswalde behandelt. Das Fahrrad und der PKW wurden sichergestellt. Die Landstraße war für ungefähr drei Stunden voll gesperrt. Der Schaden beträgt ca. 5.000 Euro. (Foto: Diday Media – Bild zeigt Radunfall in Lanke)

Bernau, Barnim, Polizei, Unfall

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Bernau

Am 15.08.2020 gegen 13:15 Uhr wurden Polizeibeamte nach Bernau in die Breitscheidstraße gerufen. Hier war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Pkw gekommen.

Der 43-jährige Pkw-Fahrer befuhr die Breitscheidstraße in Fahrtrichtung Schwanebecker Chaussee und parkte rechtsseitig, parallel zur Fahrbahn, ein. Der 37-jährige Fahrradfahrer befuhr ebenfalls die Breitscheidstraße in gleicher Fahrtrichtung. Auf Höhe des parkenden Pkw angekommen, öffnete der Pkw- Fahrer die Fahrzeugtür. Der Fahrradfahrer kollidierte daraufhin mit dieser und zog sich eine Kopfplatzwunde, Abschürfungen und eine Schulterverletzung zu. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 300 €.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Eberswalde

Am 15.08.2020 gegen 22:15 Uhr unterzogen Polizeibeamte aus Eberswalde in der Heegermühler Straße einen 41-Jährigen einer Kontrolle.

Bei der Kontrolle stellten die Kontrollierenden Betäubungsmittel mit. Hierbei handelte es sich um Cannabis und Amphetamine. Die Betäubungsmittel wurden im weiteren Verlauf sichergestellt. Nachdem die Personalien des 41-Jährigen festgestellt worden waren, wurde der Betroffene vor Ort entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Fahndungserfolg – Haftbefehl in Zepernick realisiert

Am 15.08.2020 gegen 11:30 Uhr unterzogen Polizeibeamte der Inspektion Barnim einen 42-Jährigen in Panketal OT Zepernick einer Kontrolle. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann polizeilichen gesucht wurde.

Der 42-Jährige war zur Festnahme ausgeschrieben. Anscheinend hatte er eine fällige Geldbuße nicht entrichtet. Da der Betroffene die Ausstände nicht bezahlen wollte, wurde er festgenommen. Im weiteren Verlauf überstellten Polizeibeamte den 42-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt.

Diebstahl eines amtlichen Kennzeichens in Eberswalde

Am 15.08.2020 gegen 10:45 Uhr wurde die Polizei nach Eberswalde in die Fritz- Weineck-Straße gerufen. Hier hatten sich bislang Unbekannte an einem dort abgestellten Pkw zu schaffen gemacht.

Die Unbekannten demontierten das hintere amtliche Kennzeichen „EW-MB1974“ des Pkw Skoda und entwendeten dieses. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Die Fahndung nach dem Kennzeichenschild wurde eingeleitet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Eberswalde – Sprayer gefasst

Zeugen hatten beobachtet, wie zwei unbekannte Männer und ein Jugendlicher am Sonntag einen Eisenbahnwaggon in der Coppistraße mit Graffiti besprühten. Die Polizei konnte sie (45, 44 und 16 Jahre) in der Nähe stellen und namentlich bekannt machen. Sie fotografierte die Graffitis und nahm eine Anzeige auf. Die Utensilien zum Sprühen stellte die Polizei sicher. Der Schaden beträgt ca. 1.500 Euro.

Ahrensfelde – Zigarettenautomat gestohlen

Unbekannte Täter entfernten in der Nacht zum 16. August mit einem unbekannten Werkzeug einen Zigarettenautomaten aus der Halterung. Er stand im Ortsteil Elisenau vor einem Imbiss. Anwohner hatten gegen 3.45 Uhr ungewöhnliche Geräusche und wenige Minuten später ein abfahrendes Fahrzeug gehört.

Verwendete Quellen: Polizeiinspektion Barnim, Polizeidirektion Ost

 


Kürzliche Beiträge

Bernau LIVE – aktuelle Stellenangebote aus und um Bernau

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"