Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Vorsicht: Hohe Waldbrandgefahr im Barnim und weiteren Landkreisen
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Mittwoch: Viel Sonne, blauer Himmel und Temperaturen von bis zu 30 Grad

Inselleuchten Marienwerder – Auftakt mit Söhne Mannheims und Alin Coen

Lasst Euch verzaubern vom 08. bis 10. Juli 2022

Bernau / Marienwerder: Eine der schönsten Veranstaltungen im Landkreis Barnim wirft ihre Schatten voraus und wir können uns ab kommenden Freitag beim Inselleuchten auf großartige Künstler, wie u.a. „Die Söhne Mannheims“, Silly, Alin Coen oder Max Mutzke freuen.

Zudem lädt die kleine Insel an der Leesenbrücker Schleuse in Marienwerder zu einer verzaubernden und magischen Welt aus Licht, Illumination, Feuer und Fabelwesen. Bis zum Start am Freitag, den 08. Juli 2022, wollen wir Euch einige Künstler vorstellen und Infos zum Festival geben. Tickets gibt es unter anderem hier.

FREITAG | 8. Juli 2022 | 19.30 Uhr

Anzeige  

Alin Coen – »Nah«

Wie viel Schönheit, Schmerz und alles dazwischen lassen wir zu? Wie leben wir unsere zwischenmenschlichen Beziehungen? Wenn eine feinsinnige Popkünstlerin wie Alin Coen ihr neues Album „Nah‟ nennt, dann bringt sie die Komplexität der emotionalen Welt zum Schwingen. In zwölf Songs lotet sie mit hoher Intimität und berückender Ehrlichkeit die Verbindung zu nahen Menschen aus. Von ruhiger Überwältigung bis zum komplizierten Abschied, von zersetzenden Machtkämpfen bis zu bebenden Reibungsversuchen. Und so vielfältig wie diese Gefühle gestaltet sich auch die Musik zwischen Indie, Singer/Songwriter und Pop. Angetrieben werden die Lieder durch Alin Coens Gesang, der weit aufmacht und mitunter tief an der Seele zieht.

Sieben Jahre haben ihre Fans auf dieses dritte Studioalbum gewartet. Und es spricht sehr für die Persönlichkeit der Alin Coen, dass sie sich trotz all der positiven Reaktionen zu Beginn ihrer Laufbahn nicht geradewegs in die Veröffentlichungszyklen der Popbranche begeben hat. Alle Zeichen wiesen Anfang der 2010er-Jahre nach oben: viel beachtete Auftritte bei „TV Noir‟ und „Inas Nacht‟, der Deutsche Musikautorenpreis und umjubelte Konzerte in immer größer werdenden Clubs, internationale Touren und Support-Shows für Stars wie Suzanne Vega und Regina Spektor. Sollte es das jetzt sein?

„Ich habe mich zunehmend gefragt, ob diese Existenz als Musikerin überhaupt zu mir passt. Ob das jetzt einfach immer weiter wächst. Oder ob da nicht noch ein anderer sinnvollerer Weg auf mich wartet‟, erzählt Alin. Sie änderte ihren Kurs, studierte Land- und Wassermanagement in den Niederlanden, arbeitete zudem bei Greenpeace in ihrer Geburtsstadt Hamburg. Und siehe da: Genau diese große Kurve im Leben führte letztlich zum Ziel. Der Abstand machte eine neue Nähe zur Musik überhaupt erst möglich. „Ich habe gelernt, dass ich mir Zeit lassen und noch konsequenter auf mich hören darf.‟ Hochschwanger ging sie 2017 mit dem Pop-Poeten Philipp Poisel auf Tour und gab bald nach der Geburt ihres Sohnes einfach weiter Konzerte. „Es kamen immer mehr Leute, obwohl ich kaum neue Songs hatte.‟ Mit dem intensiven Live-Spielen wuchs der Wunsch, aktuelle Lieder präsentieren zu wollen. Nach langer Veröffentlichungspause spielte Alin im Januar 2020 in nur sechs Tagen ihr drittes Studioalbum ein, das sie corona-bedingt erst in diesem Jahr live vorstellen kann.

„Nah‟ hat viele Einflüsse und ist doch mehr Alin Coen denn je. Dieses Album lockert und öffnet unsere Schutzschilde, sodass alles hinein darf: Liebe, Licht, Chaos, Unsagbares, Trauer, Trost, Sturm, Drang, Zweifel, Scheitern, Eigensinn, Rückblicke, Merkwürdigkeiten und – ja – Nähe.

Text: Birgit Reuther

IMG 5387

FREITAG | 8. Juli 2022 | 21 Uhr

Söhne Mannheims

Soul, Hip Hop, Rock und Reggae

Seit über 25 Jahren sind die Söhne Mannheims eine der erfolgreichsten deutschen Bands – und eine offene Plattform für musikalische Visionen. Das zwölfköpfige multikulturelle Kollektiv mit Wurzeln in Simbabwe, Jamaika, Ghana, Ägypten, Italien, Spanien, Polen und Deutschland, schreibt jede Note mit Herzblut – die Live-Konzerte sind musikalische Happenings voller Spielfreude und Intensität.

Mit zeitlosen Hits wie „Und wenn ein Lied“, „Das hat die Welt noch nicht gesehen“, „Vielleicht“ und einem Sound zwischen Soul, Hip Hop, Rock und Reggae, sind die Söhne Mannheims Pioniere neuer deutschsprachiger Popmusik.

Die 1995 gegründete Band ist eine Plattform für Sänger und Musiker von Weltklasse-Format. Sie bleiben sich treu, indem sie sich verändern. Nach 18 Gold- und 8 Platin Auszeichnungen, nach Tourneen durch Clubs und Hallen, nach Höhen und Tiefen, erzählen sie die Geschichte immer weiter: Mit neuer Musik und neuen Stimmen.

Lange prägte Xavier Naidoo zusammen mit Keyboarder und Produzent Michael Herberger den Sound.
Seit ihrem Ausstieg im Jahr 2017 sind es die Stimmen der neuen Sänger Karim Amun und Giuseppe „Gastone“ Porrello, von Michael Klimas, Dominic Sanz, „Söhne-Urgestein“ Claus Eisenmann sowie der Rapper Metaphysics und Marlon B. Schlagzeuger Ralf Gustke, Bassist Edward Maclean, Keyboarder Florian Sitzmann und die Gitarristen Kosho und Andreas Bayless bilden die ikonische Basis und sind eine musikalische Klasse für sich.

Söhne Mannheims

Gemeinsam steht die Band für Vielfalt und positioniert sich gegen Rassismus, glaubt an die gute Sache und setzt sich für sie ein – mit sozial wachen Texten und Engagement für gemeinnützige Organisationen. 2020 sind die erfolgreichen neuen Songs „Moral“ und „Miracle“ veröffentlicht worden, die mit dem Sound der Produzenten Michael Klimas und Edward Maclean den Beginn einer neuen Söhne-Ära markierten.

Aktuell läuft auf vielen Radiosendern die brandneue Single „Mut“ in der Rotation. So auch bei unserem Medienpartner Antenne Brandenburg. Eine der ersten Live-Präsentationen des Songs werden wir in Marienwerder erleben.

„Alles wird gut – wir werden diesen Sturm überstehen“, singen die SÖHNE MANNHEIMS im Refrain der neuen Single „Mut“. Einmal mehr in der über 27-jährigen Geschichte der Band ein Ohrwurm-Radio-Song mit einer positiven Message, die Hoffnung macht und Brücken baut.

Ausführliche Informationen finden Sie unter www.inselleuchten.de

Tickets gibt es aber auch bei Public: 03337/425730, in den Touristinformationen  in Bernau  und Eberswalde oder im Reisebüro Rostin in Wandlitz.

Rückblick vom Inselleuchten 2021

Verwendete Quellen: Public. Agentur für Marketing und Kommunikation Göritz e. K., Bernau LIVE

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"