Anzeige  

Bernau: Kein Abschmelzungsmodell im Altanschliesserstreit –

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Corona: Landkreis Barnim erreicht einen Inzidenz-Wert von 50,3 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Anfangs Regen, später auflockernde Bewölkung bei bis zu 11 Grad
IMG 7476

CDU begrüßt Umsetzung einer rechtssicheren und wirtschaftlich tragbaren Kompromisslösung im Altanschließerstreit.

“Nach der Mitteilung der Kreisverwaltung Barnim vom Freitag steht nunmehr fest, dass das sogenannte Abschmelzungsmodell für die Lösung der Altanschließerproblematik nicht in Frage kommt.

Anzeige  

Damit ist der Weg frei für die sogenannte „Panketaler Lösung“ als rechtssicherer und wirtschaftlich tragbarer Kompromiss. Im Bereich des Trinkwassers erfolgt eine vollständige Umstellung auf ein reines Gebührenmodell, während im Abwasserbereich am mischfinanzierten Beitragsmodell festgehalten wird.
„Die von unserer Fraktion bereits im Sommer des letzten Jahres geltend gemachten rechtlichen Bedenken zum Abschmelzungsmodell werden offensichtlich auch von der Kommunalaufsicht geteilt. Um so richtiger war es, in der Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung die seit langem von der CDU als möglichen Kompromiss ins Gespräch gebrachte „Panketaler Lösung“ mit zu beschließen“, erklärte der CDU-Fraktionsvorsitzende Othmar Nickel.

Ergänzend stellte hierzu der CDU-Stadtverordnete Daniel Sauer fest: „Der jetzt greifende Kompromiss wurde mit überdeutlicher Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Die ihn tragenden Fraktionen repräsentieren mit ihren vom Bürger gewählten Stadtverordneten mehr als zwei Drittel der Stimmen zur Kommunalwahl des letzten Jahres.

Wer bei diesem klaren Votum den Kompromiss weiterhin ablehnt und zum Protest dagegen aufruft, zeigt, dass ihm nicht an einer Lösung des Problems und dem sozialen Frieden in unserer Stadt gelegen ist.“, so die CDU in Bernau in einer Pressemitteilung.

Foto: Bernau LIVE

#Bernau #Barnim #Altanschliesser_Bernau #WAV #WAV_Panke_Finow #Politik #Bernau_LIVE #CDU #CDU_Bernau

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.