Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße vom 31. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Montag: Meist stark bewölkt, hin und wieder Regen bei windigen 2-5 Grad

Barnim: Wieder Einbrüche in Häuser angezeigt – Polizei mahnt zur Vorsicht und gibt Hinweise!

ffp polizei 1169

Im Verlauf des vorangegangenen Wochenendes wurden der Polizei wieder mehrere Einbrüche in Häuser angezeigt.

So traf es in Zepernick die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Heinestraße. Hier waren die Diebe über die Terrasse eingedrungen und waren mit Bargeld und Schmuck verschwunden. Sie hinterließen einen Schaden von rund 900 Euro. In der Hufelandstraße waren Einbrecher in ein Einfamilienhaus gelangt und hatten anschließend sämtliche Räume durchsucht. Dabei fielen ihnen Computertechnik und ebenfalls Schmuck sowie Bargeld in die Hände. Der Schaden wird auf rund 1.200 Euro geschätzt.

Anzeige  

Nach ersten Erkenntnissen ohne Diebesgut mussten Eindringlinge aus einer Ferienwohnung in der Schillerstraße von dannen ziehen. Trotzdem ist auch hier ein Sachschaden verzeichnen, der mit 200 Euro jedoch vergleichsweise moderat ausfällt.

Eine akustische Alarmanlage ließ mutmaßliche Diebe von der Tatausübung in der Straße der Einheit in Ahrensfelde abschrecken! Zwar waren die Einbrecher in das Haus gelangt, sie verließen das Objekt aber wegen des Alarms wieder.

Dieses Beispiel belegt, dass man sich vor Einbrüchen in Haus oder Wohnung schützen kann. Die Erfahrungen der Polizei zeigen, dass ein großer Teil der Einbrüche in Versuchen stecken bleibt, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen. Aber auch richtiges Verhalten und aufmerksame Nachbarn können Einbrüche verhindern helfen!

Schließen Sie Ihre auch bei kurzzeitigem Verlassen von Haus und Wohnung die  Türen richtig. Das bedeutet, die Tür nicht bloß ins Schloss ziehen, sondern immer verschließen! Auch Keller- und Bodentüren sind zu verschließen.

Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen „verstecken“!

Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit verschließen – Bedenken Sie: Gekippte Fenster sind von Einbrechern leicht zu öffnen, und in der Regel erlischt bei gekippten Fenstern auch der Versicherungsschutz!

Bei längerer Abwesenheit Hinweise auf Leerstand vermeiden. Bekannte, Nachbarn etc. bitten, den Briefkasten zu leeren

Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf Nachbargrundstücken!

Einbrecher wollen nicht entdeckt werden und vermeiden nach Möglichkeit jede Konfrontation. Wer einen Einbrecher bemerkt, sollte nicht den „Helden“ spielen, sondern stattdessen sofort die Polizei verständigen!

Warten Sie nach dem Entdecken eines Einbruchs nicht mit der Meldung bei der Polizei. Rufen Sie sofort die „110“ an!

Informieren Sie sich zum Thema „Einbruchsschutz“ in Ihrer zuständigen Polizeiinspektion bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sachgebietes Prävention!

Auch in der Internetwache der Polizei des Landes Brandenburg finden sich entsprechende Hinweise.

Infos: http://www.internetwache.brandenburg.de/

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.