Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
SEV bei der S2: SEV von Freitag (23.04.) bis Montag 26.04. – 01.30 Uhr, zwischen Berlin-Buch und Bernau. Infos
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Freitag: Sonne und Wolken im Wechsel, teils frischer Wind bei bis zu 12 Grad

Klima-Adventskalender – Tür 9: Moore – unterschätzte Helfer

Ein Beitrag von "Barnim Denkt Weiter"

Moore sind Klimaschützer: Ein intaktes Moor kann jährlich etwa acht mal mehr Kohlenstoff speichern als ein Wald vergleichbarer Größe. Doch den Mooren geht es nicht gut, auch bei uns in der Region sind viele in einem schlechten Zustand.


Wie kann sich das ändern und was können wir tun?

Anzeige  

9 Moore NP Barnim

Was ist ein Moor?

Unter Mooren versteht man Feuchtgebiete, die ständig unter Wasser stehen. Dadurch werden Pflanzenreste nicht vollständig abgebaut und lagert sich als Torf ab. Dieser Prozess vollzieht sich sehr langsam; so wächst der Torf eines Moores nur um etwa 1 mm pro Jahr. Als „Niere der Landschaft“ haben Moore eine reinigende Wirkung: Sie entziehen dem Boden Nährstoffe und Spurenelemente, sie regulieren durch permanente Verdunstung und Quellfähigkeit den Wasserhaushalt und leisten einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Weltweit wird in Mooren doppelt so viel Kohlenstoff gespeichert wie in allen Wäldern zusammen!

Moore sind gefährdet…

Doch Moore können auch zur Gefahr für unser Klima werden, wenn sie für die Gewinnung von Nutzflächen entwässert werden. Die Durchlüftung des Moorkörpers führt dann dazu, dass der gebundene Kohlenstoff mit dem Sauerstoff der Luft CO2 bildet und den Klimawandel beschleunigt. Daher wird versucht, degradierte Moore wieder zuvernässen und die Senkenfunktion der Moore langfristig zu verbessern. Auch bei uns im Barnim tut sich einiges in Sachen Moorschutz: So hat der Naturpark Barnim auf einigen Flächen Moorschutzmaßnahmen durchgeführt, wie zum Beispiel im Rohrbruch bei Schönow. Hier wurde eine Plombe installiert, um den Wasserabfluss zu bremsen.

Der Bundesverband des NABU ist ebenfalls sehr engagiert und derzeit im Rahmen des internationalen Moorschutzprojektes „Life Peat Restore“ etwa 15 ha Moorflächen im Biesenthaler Becken. Doch auch wir als Verbraucher*innen können etwas für den Schutz der Moore tun, indem wir z.B. auf torfhaltige Blumenerde verzichten.

Weitere Informationen

…zur Funktion der Moore und zu lokalen Moorprojekten finden sich hier:

https://www.moorwissen.de/de/index.php
https://www.bfn.de/themen/biotop-und-landschaftsschutz/moorschutz/oekosystemleistungen.html
https://life-peat-restore.eu/

Geschenktipp:

Verschenke MoorFutures! Für den Preis eines MoorFuture wird durch Moorschutzprojekte anteilig eine Tonne CO2-Emissionen kompensiert. So kannst Du Klimaneutralität zu Weihnachten schenken. Weitere Informationen unter: https://www.moorfutures.de/

Quiz:

Jeden Tag stellen wir euch eine Frage zum Thema Klima und Klimawandel. Mitmachen lohnt sich: Unter allen Teilnehmenden werden tolle (Klima-)Preise verlost. Bücher, Bio-Einkaufsgutscheine, Carsharing-Gutscheine und vieles mehr…

Die heutige Frage: Wieviel Prozent der Moore in Deutschland sind noch intakt? Zum Quiz hier klicken


Über uns:

Barnim Denkt Weiter, das ist eine Initiative von klimabewegten Menschen aus Bernau und Umgebung. Gemeinsam mit dem Naturpark Barnim gestalten wir diesen Kalender. Für Anregungen, Kritik oder Interesse mitzumachen, schreibt uns gerne: BarnimDenktWeiter@posteo.de

Der Klima-Adventskalnder ist eine Aktion von “Barnim Denkt Weiter”, einer Initiative für Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Barnim. Hierbei handelt es sich um keinen redaktionellen Inhalt von Bernau LIVE. Info

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Stellenangebote