Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltungstipp: Bernauer Lichterglanz – täglich ab etwa 17 Uhr – Info
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Dienstag: Anfangs wolkig, später hier und da etwas Sonne bei bis zu 1 Grad

Landkreis Barnim ruft zur aktiven Hilfe für Impfzentren auf

Med. Fachpersonal gesucht

Bernau / Barnim: In der vergangenen Woche haben sich das Brandenburger Gesundheitsministerium und die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden, auf geplante Corona-Impfzentren im Land Brandenburg vereinbart.

Für das Land Brandenburg sind unter anderem Standorte in Potsdam, Cottbus, Eberswalde, Prenzlau oder Oranienburg geplant.

Anzeige  

Um hier einen vermutlich großen Ansturm gerecht zu werden, sucht die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereits jetzt nach zahlreichen Helferinnen und Helfern aus dem Gesundheitswesen. Hierfür wurde eigens eine WebseiteWebseite eingerichtet. Dem Aufruf schließt sich nun auch der Landkreis Barnim an und bittet um Mithilfe.

Landrat Kurth: „Auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt noch viele Fragen offen sind, etwa zu Einsatzzeiten, Vergütung oder den genutzten Impfstoffen, ist es wichtig, dass sich medizinisches Fachpersonal bereits jetzt bei der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg meldet. Wenn der Impfstoff da ist, soll natürlich schnellstmöglich mit dem Impfen begonnen werden können.

Daher unterstützen wir den Aufruf der Kassenärztlichen Vereinigung sehr gerne und bitten alle Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger sowie medizinische Fachangestellte, die sich dabei einbringen wollen, sich auf dem Portal der Kassenärztlichen Vereinigung schon jetzt einzutragen.“

Die Anmeldung mit Angabe des entsprechenden Impfzentrums erfolgt über: https://www.kvbb.de/impfzentren

Verwendete Quellen: Landkreis Barnim, Land Brandenburg

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"