Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist blauer Himmel und Sonne bei bis zu 30 Grad

Klima-Adventskalender – Tür 17: Weihnachtseinkäufe im Lockdown

Ein Beitrag von "Barnim Denkt Weiter"

Einwegpakete, Verpackungsmüll und Emissionen durch den Lieferverkehr – Onlineshopping ist nicht ohne Folgen für die Umwelt.

2019 haben 56 Millionen Bundesbürger*innen Einkäufe im Internet gemacht. Der Corona-Lockdown wird diese Zahl sicher noch toppen.

Anzeige  

Wie kann man dennoch klimaschonend bestellen?

Klima Adventskalender, Bernau, Barnim

Onlineeinkäufe belasten die Umwelt durch: 

  • ihren Lieferverkehr und daran, dass Kunden häufig mehrmals angefahren werden müssen, um eine Lieferung auszuhändigen.
  • den enorme Verpackungsmüll für Einwegverpackungen. Rund 250 Millionen Paket-Retouren verzeichnet der Onlinehandel jährlich, die mit einem enormen Transport- und Verpackungsaufwand verbunden sind.
  • die Vernichtung einer Unmenge der retourenierten Waren
  • Die schlechte Ökobilanz der bestellten Produkte z.B. bei Kleidung

Hinzu kommt, dass Ausbeutung und Lohndumping kennzeichnend sind für viele Zustellerfirmen und Online-Versandhäuser. Beschäftigte stehen durch steigende Paketaufkommen und Express-Angebote sowie einen hohen Preisdruck in der Branche stark unter Druck. Auch Arbeitsbedingungen bei großen Versandhändlern werden von Medien und Gewerkschaften immer wieder kritisiert.

Wie können wir also in diesen Tagen unsere letzten Weihnachtseinkäufe tätigen, ohne dass wir die Umwelt aus den Augen verlieren?

  • Möglichst in nachhaltigen Onlineshops bestellen
  • Sammelbestellungen sind besser für die Umwelt – Einzelbestellungen machen besonders viel Müll.
  • Nutzen Sie Standard- statt Expresslieferungen, denn kurze Lieferzeiten und Wunschuhrzeiten führen dazu, dass die Zusteller weniger sparsam unterwegs sind, als sie es sein könnten.
  • Stellen Sie sicher, dass das Paket bei der ersten Anfahrt angeliefert werden kann, in dem Sie persönlich zu Hause sind oder das Paket bei den Nachbarn ausgeliefert werden kann. Zusätzliche Kilometer verursachen CO2-Emissionen und belasten die Paketfahrerinnen und -fahrer.

Was ist kennzeichnend für nachhaltige Onlineshops?

  • Sie bieten in erster Linie Produkte an, die als nachhaltig zertifiziert sind.
  • Sie setzen häufig zusätzlich eigene Umweltstandards bzw. Standards im Bereich Arbeitsbedingungen, Soziales und Menschenrechte.
  • Ein grüner Onlineshop sollte seine Produkte CO2-neutral versenden. Das bedeutet, dass die Transportemissionen mit Zertifikaten ausgeglichen werden.
  • Firmensitz und Lager sind in Deutschland, damit die Transportwege möglichst kurz gehalten werden können.
  • Nachhaltige Onlineshops arbeiten auch mit möglichst umweltfreundlicher und recycelbarer Verpackung.
  • Sie sollten als Unternehmen selbst nachhaltig wirtschaften und sich für Umwelt- und Klimaschutz engagieren – z.B. selbst Ökostrom und seinen Angestellten Dienstfahrräder statt Dienstwagen anbieten.
  • Nachhaltigkeits-Siegel wie der „Blaue Engel“ für Computer/Bürobedarf und mehr, „Natrue“ für Kosmetik, „Fairtrade“ für Textilprodukte und teilweise Waren recycelter Materialien.

Eine Übersicht über „grüne“ Onlineshops findet Ihr hier: https://utopia.de/bestenlisten/onlineshops/

Kann ich auch Pakete selbst klimaneutral versenden?

Ja, hier einige Möglichkeiten für einen klimaneutralen Versand:

  • DPD mit seiner konzernweiten Nachhaltigkeitsstrategie,
  • DHL versendet Pakete von Privatkunden unter dem Label „GoGreen“ innerhalb Deutschlands standardmäßig klimaneutral,
  • GLS stellt alle Pakete in Deutschland klimaneutral zu (Programm „Klima Protect“).
  • UPS-Kunden können in Deutschland gegen einen pauschalen Zuschlag von zurzeit 12 Cent pro Paket „carbon neutral“ liefern lassen.

Hermes bietet keinen CO2-neutralen Versand für Privatkunden an.

Weiterführende Infos zu diesem Thema findet Ihr hier: https://utopia.de/ratgeber/klimaneutraler-versand-das-bringt-er/

Quiz:

Jeden Tag stellen wir euch eine Frage zum Thema Klima und Klimawandel. Mitmachen lohnt sich: Unter allen Teilnehmenden werden tolle (Klima-)Preise verlost. Bücher, Bio-Einkaufsgutscheine, Carsharing-Gutscheine und vieles mehr…

Die heutige Frage: Welches Unternehmen transportiert private Lieferungen nicht klimaneutral? Zum Quiz hier klicken

Über uns:

Barnim Denkt Weiter, das ist eine Initiative von klimabewegten Menschen aus Bernau und Umgebung. Gemeinsam mit dem Naturpark Barnim gestalten wir diesen Kalender. Für Anregungen, Kritik oder Interesse mitzumachen, schreibt uns gerne: BarnimDenktWeiter@posteo.de

Der Klima-Adventskalnder ist eine Aktion von “Barnim Denkt Weiter”, einer Initiative für Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Barnim. Hierbei handelt es sich um keinen redaktionellen Inhalt von Bernau LIVE. Info

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"